Völkerschlacht bei Leipzig 1913

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt sicher die Möglichkeit, erst einmal die Situation darzustellen, wieso es zu dieser Schlacht kam (verlorener Rußland Feldzug, Abkehr von Verbündeten Frankreichs (z. B. Armee Yorcks).

Dann würde ich die Heere vorstellen, die sich gegenüber standen oder besser, die sich im Raum Leipzig verteilten. Dazu wären Karten gut. Es gibt sicher alte Militärkarten, aber ich würde eine vereinfachte selber darstellen. Es ist auch die Größe der Armeen ungefähr wichtig (Infanterie, Kavallerie und Artillerie), damit deine Mitschüler erkennen, wie viele Menschen aus wie vielen Ländern dort waren.

Die Schlacht fand ja nicht nur an einem Tag statt. Ich würde also einen Ablauf ebenso mit Karten, aber auch mit zeitgenössischen Bildern darstellen.

Welche Probleme gab es? Z. B. Befehlsübergabe und Kommunikation waren schwer auf diesem riesigen Gebiet. Absprachen wurden getroffen, aber konnten sie gehalten werden.

Wie erging es den Soldaten? Gab es genug Wasser und Nahrung? Wurden Verwundete gut versorgt. Was geschah mit Invaliden damals?

Wie erging es den Leipzigern? Brannte die Stadt? Verloren zivile Personen ihr Leben. fanden Plünderungen statt?

Was geschah nach der Schlacht? War Napoleon geschlagen (siehe auf 1814)?

Warum gibt es das Völkerschlacht Denkmal.

Richtig gute Antwort, vielen Dank! :D

0

Die völkerschlacht bei Leibzig wird am Jahrestag immer nachgestellt mit tausenden Helfern also auch jemanden der Napoleon spielt. Vielleicht findest du da interessante Bilder oder Videos.

Da hast Du recht, Danke! :)

0

Was möchtest Du wissen?