Video über Atatürk - wahr?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist richtig. Atatürk war ein Gegner des Islams, und wollte die Türkei modernisieren. Daher wurde die Türkei auch säkular, es gab ein Kopftuchverbot an Universitäten, und der Islam wurde dem Staat unterstellt und damit teilweise entschärft. Noch vor wenigen Jahrzehnten hat der Islam in der Türkei auch keine große Rolle gespielt, und Kopftücher waren z.B. in Istanbul selten. Es ist erst ein jüngeres Phänomen, dass sich die Türkei wieder derart dem Islam zuwendet - was wohl auch mit Erdogans Politik zu tun hat.

Atatürk hat die Religion aus dem staatlichen Machtgefüge ausgeklammert. Dabei ist es recht deftig zugegangen, und zumindest einige sehr kernige Aussagen über den Mohammed und den Islam geäußert worden.

Atatürk war kein Feind des Islams!

Wenn heute in der Türkei Muezinn Rufe zu hören sind dann dank Atatürk. Er hat die staatliche Religionsbehörde Diyanet gegründet.

Er wird von den Arabern und anderen radikalen Gruppen gehasst weil er den Islam in der Türkei von arabischen Nationalismus und Frauenfeindliche Bote befreit hat. Die Mutter von Atatürk wollte sogar das Atatürk ein Imam wird, aber er hat sich für den Militär entschieden was auch richtig war. Atatürk ist viel muslimer als die radikalen Atatürkfeinde.

2

hat er deswegen gesoffen? den schleier verboten an schulen ? kein dini nikah mit seiner frau gehabt. imams töten lassen? ein richtiger moslem ist kein anhänger von atatürk sondern von allah.

0
3

WeserSonne ich weiß echt nicht von wo die Informationen hast, sie sind falsch

0

Was möchtest Du wissen?