VGA auf HDMI Adapter ... gibt es etwas zu beachten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gibt es etwas, das ich beachten muss? Oder kann ich bedenkenlos den Adapter einsetzen?

Zeig doch mal den Adapter, welcher du zu verwenden gedenkst. Wenn er nur 10 Euro kostet, dann bin ich skeptisch. VGA und HDMI sind signaltechnisch zwei komplett fremde Welten. Es muss das analoge Signal digitalisiert, hochgerechnet und gemäss HDMI-Standard aufbereitet werden. Das braucht schon etwas Elektronik und die ist in der Regel etwas teurer als 10 Euro. Du brauchst also eher einen VGA-HDMI-Konverter.

http://de.cellphoneshop.net/hdmivga1.html?CAWELAID=120132120000079074&CAGPSPN=pla&catargetid=120132120000083631&cadevice=c

Hier, das ist schon einer der teureren. Bei anderen sehe ich einfach nur einen Stecker - auf der einen seite VGA, auf der anderen HDMI.

Dürfte ich dich sehr lieb darum bitten, mir ein Produkt zu zeigen, dem du persönlich vertrauen würdest? Wenn es ein Stück teurer ist, macht das nichts (zahlt die Firma), nur ab einem gewissen Betrag ist die Sache nicht mehr wirklich rentabel.

Danke schonmal! =)

P.S.: Oh, jetzt sehe ich...der geht falsch rum! HDMI-Signal wird in VGA und Audio-Output aufgesplittet, also ist es ja HDMI-->VGA! Dann bin ich erst recht hilflos gerade...

0

ich würde sagen du brauchst einen Konverter. <a href=http://www.amazon.de/Ligawo-®-VGA-HDMI-Konverter/dp/B002I9X5OY"> Konverter es gibt scheinbar einzelne Notebooks, die wahlweise an einem HDMI auch VGA ausgeben können, da gibts Kabel dazu. Aber umgekehrt nicht.

Irgendwann zuck ich aus wenn gf dauernd Links ruiniert. http://goo.gl/IZA34H

0
@unlocker

Danke, ich hab mir erschlossen, welches der Link genau ist ;D

Das Produkt sieht gut aus! Aber ich habe den Fehler gemacht, mir die 1Stern-Schlecht-Bewertungen anzusehen...das macht mir schon wieder Angst. Das Ding muss funktionieren, wenn wir auf der Messe sind...und unser Equipment ist schon unterwegs :-/

0

Was Du auch kaufst, teste es vorher. Prinzipiell ist HDMI digital und VGA analog, hier reicht also ein passives Kabel nicht, hier muss digitalisiert werden.

Beispiell: es gibt Kabel VGA auf DVi und Kabel DVI auf HDMI. Sieht dann aus, als ob es passt, klappt aber nicht. da er erste Adapter den analogen DVI Teil bedient, den der zweite Adapter nicjt weiterleitet.

Eventuell bist mit einer USB->HDMI Lösung besser bedient, sowas hier:

http://www.amazon.de/Display-Adapter-1920x1080p-Externe-Grafikkarte/dp/B0033XBK4G/ref=pd_cp_computers_2

Das ist eine zweite Grafikkarte, aber auch hier gilt: Vorher testen, notfalls am eigenen Fernseher. Könnte aber auch problemtisch sein, wenn der Laptop zu alt ist und nur USB 1.1 kann.

Gruß

Thomas Thomas

Das Problem ist eben, dass ich es NICHT testen kann. Unser Equipment ist bereits in den Versand gegangen und erst gestern hat man uns mitgeteilt, dass der Fernseher vor Ort kein VGA nimmt. Das Notebook ist alt und ist auf unser Laborgerät geeicht...ich kann es daher weder ersetzen, noch fremde Treiber installieren. Ich bin also an VGA als Output gebunden, gerade das macht es ja so schwierig...

0
@offeltoffel

Glückwunsch!

Dann würde ich den hier nehmen: http://www.amazon.de/CSL-Konverter-Wandler-digital-%C3%9Cbertragung/dp/B00DVFTC0K/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1409832636&sr=8-2&keywords=vga+hdmi+konverter

Beim Einstellen vor Ort musst Du ev. mit den Auflösungen und Bildwechselfrequenzen testen, nicht jedes Display stellt alles dar war aus dem HDMI Ausgang rauskommt. USA Displays machen meist 60Hz, fang' unten an mit den Auflösungen, 640x480@60Hz , 1280x720 mit 24, 30 oder 60Hz könnte auch gut gehen.

Als Fallback nimmst du am besten noche ein HDMI Notebook mit Webcam mit...

Viel Glück,

Thomas

0

Was möchtest Du wissen?