Vertragen sich Border Collie und Katze?

6 Antworten

Wenn ein Hund (Rasse egal) und eine Katze zusammen aufwachsen vertragen die sich meistens gut bis sehr gut! Es kann aber auch sein dass dein Hund allgemein nichts gegen Katzen hat und sie auch später (späteres Alter) akzeptiert! Ich habe z.b eine 13 Jahre alte Cockerspaniel Dame und die hat mich letztes Jahr mehr oder weniger dazu gebracht unseren Kater (war ein verlassenes Jungtier) aufzunehmen! Nun sind die beiden beste Freunde! Also ich denke wenn du eine junge Katze nimmst die mit Hunden bisher keine schlechte Erfahrung gemacht denke ich wird alles gut gehen! Dein Hund scheint Katzen ja zu mögen! Der Kater deiner Eltern scheint etwas älter zu sein und am spielen nicht interessiert zu sein

Du kannst es versuchen, ich würde dir aber wirklich empfehlen eine sehr junge Katze zu nehmen. Denn wenn Hund und Katze zusammen aufwachsen verstehen sie sich eigentlich gut.

Der Kater deiner Eltern ist wahrscheinlich schon etwas älter und hat deswegen schon schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht, und möchte deswegen nicht mit deinem spielen.

Rasse ist nicht egal nach meiner Meinung! Eine Rasse mit starken jagdtrieb (auch der hütetrieb zählt als abgeschwächter jagdtrieb!) muss man bei anderen Tieren auf jeden fall besser im Auge behalten.

Wie stark ist der hütetrieb vorhanden???

Generell klappt es Super wenn man seinen Hund im griff hat und die Katze hunde kennt. Hab selbst einen Border gehabt und Katzen.

Erzieh erstmal den Hubd fertig und lass ihn erwachsen werden bevor das nächte Tierkind kommt, auch eine Katze braucht gewisse Erziehung und vorallen Aufmerksamkeit.

Später kann es Monate dauern bis sich Hund und Katz verstehn. Mein Kater ist für 2 Monate in den Keller gezogen als meine Hündin kam. Danach dauerte es weitere Monatr bis sich beide ohne Misstrauen begegneten.

Als die Welpen da waren ist mein Kater für ein halbes Jahr spurlos verschwunden...hab schon gedacht er wäre tot... Nach 6 Monaten kam er verletzt zurück.

Mittlerweile ist mein Kater 7, meine Hündin 6 und mein Rüde 4, alle verstehn sich recht gut. Sie schmusen zusammen und der Kater draf in ihren Körbchen pennen. Nur beim fressen hört die Freundschaft auf.

Wichtig ist auch, dass die Katze ein Ort hat wo der Hund nicht hinkommt. Bei mir ist es die Küche.

Lass es lieber sein...

Lass deine Border Collie Hündin erst einmal vernünftig erwachsen werden, erziehe sie ordentlich und vernünftig und dann wirst du im Laufe der Zeit merken, ob die Vergesellschaftung mit einer Katze möglich sein wird.

Häufig klappt es gut einen Hund und eine Katze zusammen zu halten - aber manchmal geht es auch schief... Und dann landet ein Tier im Tierheim (wenn nicht sogar vorher schon beim Tierarzt auf dem Tisch)

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?