Verstehen sich Araber untereinander?

5 Antworten

Ein Marokkaner würde nen Iraker wohl noch eher verstehen als anders herum. Aber so genau kann ich es nicht sagen.

Es ist aber auf jeden Fall so, dass ägyptisch-arabisch von (fast) allen im Allgemeinen verstanden wird, da der Dialekt durch die Filmindustrie praktisch überall bekannt ist, und auch nicht so schwer wie andere ist.

Für einen Ägypter hingegen ist es sehr schwer bis unmöglich, z. B. einen Marokkaner zu verstehen. Die Unterschiede sind einfach zu groß.

Wenn beide Gesprächspartner hocharabisch können, ist das eigentlich die beste Lösung. :)

Ich arbeite mit Arabern. Die können sich schon unterhalten. Aber jeder erkennt sofort, welchen Dialekt der andere spricht. Wenn sie hochgebildet sind, sprechen sie Hocharabisch. Wenn sie einfacher gestrickt sind, sprechen sie eher ägyptisch-arabisch, weil die die meisten Filme produzieren.

In diesem konkreten Fall wuerde ich meinen, mit grossen Abstrichen, wenn es sich um ganz einfache Menschen handelt. Sollten Beide, Uinversitaets Professoren sein, wuerde ich diese Frage mit einem Ja beantworten.

Tareq Abdullah

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Da Du ausdrücklich nach der Verständigung fragst, wenn beide ihren Heimatdialekt sprechen, lautet die Antwort klar: Nein, sie verstehen einander nicht.

Ein kleines Beispiel ist die Frage "Wie geht's?" Der Marokkaner fragt "Ke rak?" und der Iraker fragt "Schlonak?" Ein Ägypter würde fragen "Ezzayak?"

Hocharabisch gesprochen heißt es "Keif halak (zum Mann) bzw. halik (zur Frau)?", streng genommen sogar "Kaifa haluka bzw. haluki". Ich muss aber sagen, dass mich in meiner über 40jährigen Praxis als Arabisch-Dolmetscher niemals jemand mit der Aussprache "kaifa haluka" gefragt hat.

Ich habe auf einem Kongress erlebt, wie ein Syrer und ein Sudanese zu kommunizieren versuchten. Das klappte erst, als sie sich auf ihre Schulbildung besannen und mehr oder weniger Hocharabisch sprachen.

Alles eine Frage der Bildung. Wenn Iraker und Marokaner eine höhere Bildung genossen haben, z.B. studiert haben, verstehen ´sie sich über Hocharabisch auf jeden Fall. Alle heutigen Medien, die im gesamten arabischen Raum vertreten sind, senden modernes Hocharabisch. Einfache Menschen mit wenig Schulbildung aus Nordafrika oder im anderen Extrem aus dem Jemen verstehen sich dagegen eher weniger, werden sich aber im Zweifelsfall schon verständigen können (wie bei uns Bayern vom Lande und plattdeutsch sprechende aus Norddeutschland)

Was möchtest Du wissen?