Verguckt in den Nachbarn - Finger weg oder volle Fahrt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es spricht ja nichts dagegen, wenn Du und dieser Nachbar euch auch weiterhin bei jeder sich euch bietenden Gelegenheit auch plaudern würdet und vielleicht bekommst Du so auch mit, wohin die Reise gehen könnte. Vielleicht ergibt sich dabei mit der Zeit auch sozusagen ein Aufhänger, um mal fürs erste einen Kaffee oder meinetwegen auch einen Tee oder was auch immer zusammen zu trinken. Um aber deine Frage korrekt zu beantworten, langsame Fahrt voraus dürfte das richtige Rezept sein.^^


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JZG22061954
12.06.2016, 13:39

Danke fürs Sternchen.

0
Kommentar von Solong2019
16.06.2016, 18:23

OMG - Das ist wirklich nix für Ungeduldige 🙄

0

Ist natürlich schwierig, in einem neuen Umfeld den richtigen Umgang zu finden. Es kann auf der einen Seite sein, dass der Nachbar einfach eine typische Nachbarkeitsfreundlichkeit zeigt oder er mag Dich auch.

Direkt auf einen Drink oder so würde ich ihn in der frühen Phase wohl erstmal nicht ansprechen, allerdings kannst ja schon mal ein kleines Gespräch anfangen, wenn er mal wieder zum Auto geht und grinst. Dann siehst Du ja, wie sich das Gespräch (bzw. die Gespräche) entwickelt und kannst situationsabhängig die nächste Stufe zünden.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Solong2019
16.06.2016, 18:21

Update 16.06.2016

OMG - das ist nix für Ungeduldige 🙄

0

Lass dich doch ganz klassisch erobern und warte ab, ob genau das passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?