Vater überreden sein Auto zu fahren?

6 Antworten

Ja, einfach versuchen.
Ich hatte früher einen Chef, der fuhr einen 280 D 1960er Jahre .

Der gab mir den öfter auch mal mit. Musste ihn aber erst nach Hause und Montags von zu Hause abholen. Tanken war aus dem Firmentank.

Währe heute nicht mehr möglich.

Du kannst dir so nen Dickschiff sicher auch ausleihen...

Das dein Vater sich mit seinem Auto nicht alleine fahren lassen will kann ich verstehen...

Also mich dürftest du nicht fragen, ich würde es dir verweigern!

Denn angenommen du baust einen Unfall - wer bezahlt? Du und wovon?!

Ausserdem hat dein Vater hoffentlich daran gedacht, seiner KFZ-Versicherung zu melden, dass du mal das Auto gefahren bist - ob im Notfall oder nicht - denn andernfalls würde er sie verlieren! 

Und warum würde ich das tun? Weil es dir voll und ganz an Verantwortung mangelt - deine Denkweise muss sich noch den Gegebenheiten anpassen ... 

deswegen verliert man die Versicherung nicht, sondern wenn ein Unfall passiert und jmd. der normal nicht gemeldet wurde gefahren ist, dann können sie die Zahlung verwehren bzw. zahlen deutlich weniger.

0

Was möchtest Du wissen?