Urne oder Sarg,?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist wirklich eine Entscheidung, die jeder mit sich und seinem Glauben ausmachen muss.

Eine Erdbestattung (Sarg) ist bisher die mehr oder weniger gängige Bestattungsart gewesen. Die Trauergemeinde verabschiedet einen Menschen als "ganzes".

Bei einer Urnenbestattung mutet zunächst seltsam an, dass der Verstorbene in so einem kleinen Gefäß (Urne) weilt und in einem Mini-Grab seine letzte Ruhe findet. Diese Tatsache muss erst einmal verdaut werden.

Für mich wünsche ich eine Bestattung in einer Urne in einem Friedwald, da sich da für mich ein natürlicher Kreis schließt. Auch ist es für mich zu Lebzeiten gut zu wissen, dass Besucher an meinen Baum kommen, weil sie da an m i c h denken wollen und nicht wie auf einem Friedhof kommen müssen um Blumen zu gießen oder sonstige Arbeiten zu verrichten.

Ein anderer Aspekt für die Erdbestattung auf dem Friedhof ist, dass der Hinterbliebene Ehegatte bei der Grabpflege andere Friedhofsbesucher die auch ihre Gräber pflegen ständig trifft und so mit ihnen in ein Gespräch kommen kann. So lässt sich die Trauer besser verarbeiten.

Wie gesagt, diese Entscheidung wird wohl bei jedem anders ausfallen, allgemeingültig gibt es da nichts.

Danke für die Auszeichnung: „Hilfreichste Antwort“.

LG– Brezel14

0

sarg ich will bestimmt nicht in asche voll verbrannt unter die erde natürlich stink es bei der verwesung bei der asche nicht, auch wenn es unter der erde ist

Hei

für mich definitiv eine Urne in einer Baumbeerdigung. Da muss sich hinterher kein Mensch drum kümmern.

Grüssle

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – zu viele Todesfälle in meinem Umkreis

ich bin für die urne. nach dem tod ist der körper die leere hülle, sozusagen der abfall, die überreste. das was den menschen ausgemacht hat - die seele oder wie auch immer man das nennen mag - ist weg. außerdem bin ich kein freund des gräberkultes. ich brauche keinen erdhügel als ort für meine trauer. vor allem, wenn ich mir auch noch vorstellen muß, daß der geliebte mensch langsam wurmzerfressen vor sich hin fault und verwest.

es ist eigentlich eher unüblich eine Erdbestattung zu machen - mit Sarg- vorwiegend werden die toten Leute verbrannt und mit einer geschmackvollen Urne beigesetzt. Ist natürlich etwas teurer, aber wie bei mir z.B. war das Urnengrab meines Pa schon da, und da ist es keine Frage das meine Mom dann ihren Platz in einer Urne neben ihrem Mann gefunden hat.