Hallo

ich nehme noch zusätzlich Zopiclon 7,5 mg.

Bei mir war es unterschiedlich mal 40 mg , mal 80 mg Dominal.

Mein Gewicht war unterschiedlich +/- 20 KG.

Ich weiß, dass ich von den Mitteln abhängig bin, psychisch und physisch.

Deshalb rate ich dir dazu alles mögliche vorher auszuschöpfen, dass dir beim Schlafen helfen könnte.

Grüße

...zur Antwort

Hei

ich "musste" einer alten Dame den unerwarteten Tod ihres Mannes beibringen.

Ich hatte 2 ehrenamtliche Seelsorger an meiner Seite, die auch medizinisch ausgebildet sind.

Grüße

...zur Antwort

Was haltet ihr von dieser Situation mit meiner Kollegin?

Hi. Ich schildere in dieser Frage ein paar Szenarien die mich belastet haben in der Vergangenheit, ich will dass ihr bitte eure Meinung dazu sagt. Danke

Szenario 1: Ich war Azubi im 1. Lehrjahr und eine Kollegin hat immer wenn ich sie um Hilfe bat gesagt "Was kriege ich dafür? ". Ich hatte keine Ahnung was ich auf sowas antworten soll. Ich dachte es war eine Schwrzfrage. Ich will ihr keine persönlichen Besitztümer geben. Das einzige was ich ihr geben könnte wäre ein "danke" aber das kriegt sie erst nachdem sie mir hilft. Warum sollte ich mich bedanken wo sie mir noch nicht geholfen hat und im voraus etwas von mir verlangt? Also habe ich ihr irgendwas anbieten wollen, das erste mal habe ich ihr Süßigkeiten angeboten(waren Teil der Abteilung, sind nicht mein Eigentum, ich mache keinen Verlust) da meinte sie dass das nicht zählt da es schon ihf gehört. Dann haben wir einfach weitergemacht sie meinte "passt schon". Paar Tage später stellte sie mir die gleiche dumme Frage "was kriege ich dafür" also sagte ich "mein Papierknaul von der Bäckerei, und deutete währenddessen auf die Papierverpackung meines bereits verspeisten Mittagessens.(Dieses Papier war in meinen Augen wertlos also habe ich kein Problem damit es ihr grundlos zu schenken) Daraufhin nachdem ich auf ihre Scherzfrage mit einer Scherzantwort geantwortet habe meinte sie dass ich respektlos sei, frech sei vorallem dafür dass ich erst im 1. Lehrjahr bin, und dass sie mir eigentlich gar nichts erklären müsse. Ich war geschockt, mein Herz raste, ich hatte davor schon von anderen Kollegen beschweren gegen mich und dachte "Nein, nein, warum sagt sie das jetzt, was habe ich getan um schon wieder Ärger zu bekommen) der Arbeitskollege der ihr gegenüber saß hatte wenn ich mich Recht erinnere kurz gelacht bevon sie mir so eine standpauke gab. Für den Rest des Tages habe ich versucht meine Tränen zurückzuhalten. Ich bin im 1. Lehrjahr ein Azubi gewesen der viel falsch gemacht hat, aber ich habe immer alle Aufgaben gemacht, auch wenn sie unangenehm waren, deshalb verstehe ich nicht warum sie dachte sie müsste mir jetzt in Gegenwart vor paar Arbeitskollegen eine standpauke geben. Ich bin doch kein frecher Azubi, warum dachte sie sie müsste mir vor Kollegen so eine standpauke geben. Hab den restlichen Tag geweint zu Hause. Es ist schon 1 Jahr her und es belastet mich immernoch, ich will ihr eines Tages sagen was sie für Gefühle in mir ausgelöst hat. Was sagt ihr zu der Situation?

...zur Frage

Hei

Als Azubi ist man meist der oder diejenige, die an unterster Stelle steht.

Nicht umsonst heißt es "Lehrjahre sind keine Herrenjahre". Das ist heute noch so.

Dass die Frau dir auf deine Antwort eine STandpauke gehalten hat, ist allerdings übertrieben.

Vielleicht wäre die Gegenfrage "was möchtest du denn?" eine Möglichkeit gewesen.

Dass du ihr sagen möchtest was das in der ausgelöst hat, finde ich nicht so schlecht. Allerdings würde ich das sehr bedachtsam angehen und nicht vorwurfsvoll.

Aber letztlich kann ich ja nur von deiner Version ausgehen, vielleicht sieht das die Frau völlig anders.

Aber ein offenes respektvolles Ansprechen auf eine ungute Situation oder eine NAchfrage wie was gemeint ist, kann nicht verkehrt sein.

Grüßle

...zur Antwort

Hallo

es gibt Menschen, die leben über Jahrzehnte völlig ungesund und sterben an Altersschwäche.

es gibt Menschen, die leben total gesund, machen Sport, achten auf alles und sterben jung an Krebs.

Es gibt einige Faktoren, die eine schwere Erkrankung begünstigen - eben eine ungesunde Lebensweise, aber das alleine führt nicht zwangsläufig zu Krebs.

Warum manche Menschen erkranken und manche nicht ist immer noch ein medizinisches Rätsel, sonst könnte man ja schon lange vorher etwas sinnvolles dagegen unternehmen.

Grüßle

...zur Antwort

Hei

kein seriöser Mediziner:in würde aufgrund eines Bildes eine Diagnose stellen. Hier ist ein Laienforum, alles was hier zu einer Diagnose geschrieben wird ist fahrlässig.

Du wirst Sicherheit bekommen wenn du beim Arzt aufschlägst und es abklären lässt. Facharzttermine sind rar, das weiß ich. Aber vielleicht langt ja auch erst mal der Hausarzt:in.

Alles Gute

...zur Antwort

Hei

ich bin davon überzeugt, dass es "Aliens" gibt und die uns haushoch überlegen sind.

Grüßle

...zur Antwort

Hallo

ich hatte in der Psychiatrie nie ein Patientenarmband, eben weil man es ja locker abmachen kannd.

Nur in den "normalen" Stationen war das bei mir der Fall. Aber der Grund ist einfach, dass man nicht verwechselt wird. Z.B. bei OPs, dass nicht der Arm amputiert wird, wenn eigentlich nur die Mandeln entfernt werden sollten.

Oder für demente Menschen, wenn die ziellos in der Klinik umher laufen.

Grüßle

...zur Antwort

Hallo

ein Tumor ist erst mal nicht unbedingt Krebs. Nachdem vor einem Jahr nicht operiert wurde, halte ih es für eher wahrscheinlich, dass es eine gutartige Gewebevermehrung = Tumor ist.

Krebsarten sind sehr unterschiedlich und ebenso wachsen sie auch unterschiedlich und verstreuen auch unterschiedlich schnell Metastasen.

Am besten redest du mit deinem Arzt. Der kennt die Befunde und kann dich am besten darüber aufklären.

hier bleibt es nur bei Spekulationen.

Alles Gute

...zur Antwort

Hallo

manche Krebsarten machen sich erst spät durch Symptome bemerkbar. Dann kann es oft zu spät für Therapien sein und der Tod kann schnell eintreten.

Grüße

bei mir die Schwester - Diagnose - Tod 3 Monate

...zur Antwort

bei einer Leiche bilden sich an den Aufliegestellen die sog. "Totenflecken".

Auf dem Bild meine ich auf beiden Seiten des Fusses Flecke zu sehen.

Das bedeutet, entweder wurde die "Leiche" einige Zeit nach dem Tod nochmal gedreht, so dass auf beiden Seiten Flecke entstanden sind oder ich täusche mich bezgl. der Flecken.

Oder es sind einfach nur "blaue Flecke" infolge eines stumpfen Traumas gegen den Fuß oder Umknicken

oder sonst was

Auf jeden Fall ist dein Feund nicht im Mindestens befugt Bildaufnahmen für private Zwecke zu fertigen und weiter zu leiten.

...zur Antwort

Hallo

das kommt auf verschiedene Faktoren an.

Wenn du noch keine 30 Jahre alt bist, ist die Wahrscheinlichkeit höher, als wenn du über 40 Jahre alt bist.

Ich kenne Frauen, bei denen es 4 Jahre gedauert hat. Eine davon ist mittlerweile glückliche Mutter.

Am besten fragst du mal bei den behandelnden Ärzten nach wie deren Erfahrungswerte sind.

...zur Antwort

Hallo

da jeder Mensch anders ist und auf die Therapien reagiert, kann man das pauschal nicht beantworten.

Ich habe eine Krebserkrankung jetzt seit fast 20 Jahren und dazwischen noch mal mit einer Metastase und neuer Krebserkrankung überstanden.

Andere sind an Ersterkrankung verstorben.

Da gibt es viele Faktoren, die da eine Rolle spielen können.

Alles Gute

...zur Antwort

Hallo

nicht mal ein Facharzt würde aufgrund eines Internetfotos eine verbindliche Diagnose treffen.

Du wirst wohl warten müssen bis du beim Arzt warst.

Es sieht jedoch eher wie ein Stich aus. So was habe ich auch . Aber Abklären lassen schadet nicht. Für deine Sicherheit und Beruhigung.

Grüßle

...zur Antwort

Hallo

Krebs ist nicht mehr unheilbar. Es gibt mittlerweile unglaublich gute Therapieansätze.

Selbst bei Metastasierung kann der Krebs in Schach gehalten werden und noch gute Lebensjahre bevorstehen.

Es hängt aber von vielen Faktoren ab. Es ist bei jedem Patienten/in anders.

Ich hatte in den letzten 20 Jahren 3 Mal Krebs und lebe noch.

Geschwister und Freunde 1 Mal und mussten jung sterben.

Grüßle

...zur Antwort

Hallo

bei den bildgebenden Untersuchungen in den Röhren wird meist ein Kontrastmittel gespritzt. Alles was ungewöhnlich ist, reichert sich mehr an als die anderen Stellen.

Wenn sich eine abklärungsbedürftige Stelle gezeigt hat, langt wohl eine Knochendichtemessung nicht alleinig aus. Das könnte u.a. auch eine Metastase sein. Wobei das im Widerspruch zur Aussage "krebsfrei" stehen würde.

Bitte fragt den Arzt, fragt immer wieder nach. Solange bis alle Unklarheiten beseitigt sind. Ihr macht euch sonst u. U. zu viele Sorgen, die nicht notwendig sind.

Für mich als krebsbetroffene Person ist es immer wichtig zu wissen wie ich dran bin. Egal wie letztlich die Aussagen waren.

Alles Gute für Euch

...zur Antwort