Hallo

ich würde erstmal läuten und schauen ob geöffnet wird. wenn nicht Polizei anrufen, die Lage schildern. Dann können die eigenverantwortlich entscheiden was zu tun ist.

Nichts tun ist gar nicht gut.

...zur Antwort

Hei

das kommt darauf an wie tief der Fluß ist, wie man aufkommt.

Es könnte gut sein, dass man überlebt, aber dann mit den Folgen schwerster Verletzungen den Rest seines Lebens verbringen muss.

Alles in allem, keine gute Idee.

...zur Antwort
Verkleinern klingt nach einer guten idee

Hallo

meine waren auch so groß.

Sie wurden dann verkleinert als ich wegen Brustkrebs operiert werden musste.

Ich würde es immer wieder machen lassen.

Es gibt aber schon ziemliche große Narben, darüber muss du dir im Klaren sein.

...zur Antwort
Nein

was machst du wenn ein gesundes Kind geboren wird, aber im Alter von 4, 7, 10 etc. durch Unfall, Krankheit eingeschränkt ist.

Umbringen oder ? Merkste selber was du da schreibst, oder?

...zur Antwort

Intelligenz?

Hallo zusammen,

Ich bin 16 Jahre alt männlich und mein Problem ist folgendes. Ich möchte mich kurz fassen also: Ich gehe in die 10. Klasse Und werde oft von meinen Mitschülern aus der Nachbarklasse oder auch aus meiner immer etwas komisch behandelt. Ich hab ein Fotografisches Gedächtnis und einen Intelligenz Quotient von 139.

Das hört sich erstmal sehr schön an aber ich werde ständig und das mein ich wortwörtlich als Cringe oder komisch angesehen.

Gut ich unterscheide mich vom aussehen ( habe keine körperliche Behinderungen) nur vom Kleidungsstil her, von meiner Wortwahl und meiner Art und Weise zu reagieren agieren und lösen von Problemen. Man motzt mich an, weil ich während eines Feedbacks von einer Präsentation jemanden korrigiere das seine Informationen falsch sind.

Nur weil ich Gesagt hab, während einer Präsentation über Singapur, das man hätte erwähnen sollen, das es viele Gesetze gibt wie: Das man kein Kaugummi in der Öffentlichkeit kauen darf. Wird mir vorgeworfen, das ich ihre Note zerstört hab.

Ein Lehrer meinte ich solle Mal nicht Klugscheißen obwohl ich es nicht gemacht hab. Ich kannte den Lehrer nicht und hatte ihn zum ersten Mal. Ich hab nur gesagt ob er uns die Tür öffnen kann.

Die meisten sind nett zu mir aber ich hab einfach das Gefühl das man denkt ich wäre verrückt.

Ich möchte einfach nur das man meine Interessen akzeptiert. Nur weil ich soviel über Meschen weiß denkt man ich bin Stalker, weil ich alle Geburtstage, Auto Nummernschilder und sowas weiß.

Danke im Vorraus an alle Antworten🤓

...zur Frage

Hallo

sorry, aber deine ganze Frage klingt wirklich nach "Klugscheißerei" .

Wenn du die Menschen so gut kennst, sollte dir bewusst sein, dass man mit anderen Worten das gleiche sagen kann, ohne eben klugscheißerisch aufzufallen.

Mich würde es auch enorm ärgern und verletzen wenn ich eine Präsentation fertige und einer meiner Mitschüler kommentiert es negativ, weil etwas nicht in der PPS aufgenommen wurde.

Grüße

...zur Antwort

Hallo

ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich ein Freund ist, wenn er dir solche Geschichten erzählt.

Sollten es aber Andeutungen für einen Suizid sein bist du eindeutig überfordert und er gehört in professionelle Hände.

Grüße

...zur Antwort

Krebs, Schwiegermutter?

Hallo, ich weiss nicht ob mir jemand helfen kann. Aber leider wurde bei meiner Schwiegermutter Krebs diagnostiziert…….mein Mann ist total geschockt, den sie hat es zum zweiten Mal damals war er 13 und jetzt ist er 30. Ich versuche für ihn und natürlich auch für sie da zu sein …gehe mit dem Hund morgens spazieren, weil sie leider sehr starke schmerzen hat, habe das ganze Weekend mit ihr zusammen genäht, damit sie sich bisschen ablenkt usw ..aber ich habe mega stress in der Arbeit meine Eltern wohnen sehr weit weg und manchmal wird mir alles zu viel und dann kam das noch dazu …mein Mann meinte , die Probleme oder „Sorgen“ die ich habe sind jetzt nicht wichtig, ich stehe nicht mehr an erster stelle, er liebt mich aber er will, dass seine Mutter gesund wird, das verstehe ich auch und ich tue alles was ich kann, leben alle in einem grossen Haus zusammen..was gut ist weil man immer schnell da ist, wenn was sein sollte ..mein Mann ist irgendwie wie Emotionslos..er will nur, dass seine Mutter gesund wird und das will ich natürlich auch..aber ich kann mit ihm gar nicht mehr über irgendwas reden, was mich vielleicht etwas bedrückt ..er meinte das ist nicht wichtig, was bei mir in der Arbeit passiert ..er hört mir nicht mal zu und will das nicht hören..?! Ist das normal oder wie soll ich damit umgehen ? Ich meine wir sind seit über 10 Jahren ein Paar es hat sich jetzt einiges geändert ..so kenne ich ihn gar nicht..wenn irgendwas mit meiner Family wäre dann würde ich glaub ich auch so reagieren..aber dadurch, dass er so anders ist und mir sagt er geht da alleine durch und schafft das schon alleine..weil ich angeblich nicht damit umgehen kann und er meint ich verstehe ihn nicht und es dreht sich immer im Kreis rum :/ weiss nicht ob ich es verständlich schreibe ? Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben. Lg Tanja

...zur Frage

Hallo

ich fürchte das werdet ihr alleine nicht regeln können.

Es gibt speziell für onkologische Erkrankungen (Krebs) psychosoziale Dienste, die auch für die Angehörigen da sind.

Der Sozialdienst der behandelnden Klinik kann euch da helfen.

Alles Gute für euch.

...zur Antwort

Hallo

Trauer findet auch ohne Tränen statt.

Vielleicht ist diese schlimme Nachricht noch nicht richtig bei dir angekommen.

Manche leiden still.

...zur Antwort

Hallo

zunächst einmal muss nicht bei jeder Krebserkrankung unbedingt eine Chemo gemacht werden. Das hängt von der Art und Weise des Tumors und des Entdeckungszeitraums ab.

Natürlich gibt es auch Fälle in denen auch Chemo angezeigt gewesen wäre, aber abgelehnt wurde und es trotzdem zu keinem Fortschreiten der Erkrankung kam.

Das Therapieangebot Chemo ist eine Chance die Krankheit in den Griff zu bekommen. Letztlich muss aber jede ( r ) für sich entscheiden ob und welche Therapien gemacht werden.

...zur Antwort

Hallo

ich bin ein absoluter Befürworter der aktiven Sterbehilfe.

Dazu bedarf es natürlich enge Grenzen.

...zur Antwort

Hallo

ich denke nicht, dass da eine psychiatrische Klinik notwendig ist.

Aber sage doch deiner Kollegin, dass du über solche Sachen mit ihr nicht mehr sprechen möchtest. Wenn sie darauf nicht reagiert und dir weiter solche Geschichten erzählt, dann lasse sie stehen und gehe weg. Dann wird sie es kapieren.

Grüßle

...zur Antwort

Hallo

letztlich ist es deine Mutter, die über ihr Leben entscheidet.

eine Chemotherapie ist unglaublich Kräfte zehrend und hat schlimme Nebenwirkungen, die auf das künftige Leben Auswirkungen haben. Wie deine Mutter (auch ich) und viele andere es erleben mussten.

Deine Mutter wird sicherlich Angst vor einer erneuten Quälerei haben. Evtl. haben die Ärzte ihr gesagt, dass man zwar eine Chemo machen kann, diese aber nicht sehr erfolgversprechend sein wird. Bei unbekanntem Primärherd und Lebermetastase sieht es nicht wirklich gut aus.

Alles Gute für Euch

...zur Antwort

Hallo

bei mir sind nach der allerersten Chemo ganz viele Haare ausgefallen. Das hat sich aber nach Ende der Chemo nicht weiter verschlimmert.

Dann hatte ich wg. anderem Krebs eine andere Chemo und mir sind komplett alle Körperhaare ausgefallen, aber nach Beendigung dann auch wieder gewachsen . Zwar anders, aber gewachsen.

Es kommt auf die Chemo an, ob der Haarausfall komplett sein wird oder nur in Teilen. Fallen dir denn wirklich noch so viele Haare aus oder kommt es dir nur so vor? Man beobachtet ja in der Zeit viel mehr. So 100 bis 150 Haare / Tag sind normal.

Alles Gute für dich, du hast einen schweren Weg hinter dir.

Grüßle

...zur Antwort