Trauerfeier mit geschlossenem Sarg, liegt der Verstorbene wirklich drin?

4 Antworten

Ich arbeite in einem Bestattungsunternehmen und ich kann sagen, dass alles seine Ordnung hat und natürlich derjenige, der verstorben ist, in dem Sarg liegt. Das wäre ja allerhand und pietätlos wenn man da einen leeren Sarg hinstellen würde! Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das irgendwo vorkommt... Nein, das glaube ich nicht. Ich habe selbst schon einige Verabschiedungen vorbereitet und begleitet, ob am offenen Sarg oder am verschossenen - da hat alles seine Ordnung und Richtigkeit!

Bei Zweifel würde ich das beim Bestatter aber ansprechen... Das kann man ja freundlich formulieren und seine Ängste äußern, da kann einem niemand "böse" sein!!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

da würde ich mal den Bestatter fragen, wieso das ein anderer Sarg war. Oder habt Ihr für die Kremierung nur eine Pappschachtel gekauft, so dass für die Trauerfeier dann ein "Leihsarg" genommen wurde?

vorab wurde für die Verbrennung ein ganz einfacher unbehandelter Sarg ausgesucht der mit verbrannt wurde. Hübsch war er nicht, eben schlicht ohne irgendwas.

1

Ja, das ist tatsächlich so.

Nein? Nach der Trauerfeier wird der Sarg von Helfern zum Grab bugsiert und eingelassen. Wäre doch seltsam, einen leeren Sarg zu beerdigen, oder?

Es wurde vorab ein unbehandelter ganz einfacher und schlichter Sarg ausgesucht, da dieser mit verbrannt wurde. Hübsch war er nicht. Wir hatten eine Urnenbeisetzung

0

Was möchtest Du wissen?