Urlaubstage als Pilot

4 Antworten

Warum sollte ein Pilot keinen Urlaub haben? Du hast als "normaler" Arbeitnehmer ja auch Deine freien Tage wie Wochenende,  Ostern, Weihnachten,  Pfingsten und sonstige Feiertage.. Da muss die Pilotenzunft arbeiten! 

Deshalb haben wir genauso Urlaub wie die anderen Arbeitnehmer auch. Und 30 Tage sind kein gesetzlicher Anspruch. 

Noch habe ich frei an den tagen. Aber wenn ich erstmal in der ausbildung bin, bzw feritg bin darft ich auch an wochenenden und feiertagen sowie nachts Arbeiten :-)

0
@Francais

Dann solltest Du ja wissen, dass auch Dir Urlaub zusteht. Aber es ist ein gewaltiger Unterschied, ob Du nach erfolgter Samstags -oder Nachtarbeit zu Hause ins eigene Bett fällst oder ob Du 14 Tage lang durch sämtliche Zeitzonen unterwegs bist und die Nacht im Hotelzimmer dazu dient, wenigstens halbwegs fit für den nächsten Flug zu sein.

Es gibt viele Berufe, wo die Betroffenen am Wochenende oder nachts arbeiten müssen (Ärzte, Krankenschwestern, Pflegeberufe, Polizei, Feuerwehr etc.). Aber 20 Jahre Jetleg wegzustecken, ist für den Körper nochmals eine andere Hausnummer, als Schichtdienst im nächsten Dorf.

Aber gut, dass geht nun am Thema vorbei. Fakt ist. Ein Pilot ist Arbeitnehmer und hat Urlaubsanspruch wie jeder andere AN auch.

0

Hallo, 

als Arbeitgber stehen ja einem 30 Tage im Jahr Urlaub zu

Nein, das stimmt so nicht. Als Arbeitgeber steht Dir eigentlich gar nichts zu. Nur als Arbeitnehmer hast Du Anspruch auf Urlaub und der beträgt nach dem Bundesurlaubsgesetz mindestens 24 Werktage. 

In den meisten Unternehmen werden aber 30 Tage gewährt, bei Schichtarbeitern oft noch zusätzliche Tage durch Addition von Nacht- und Spätschichtzeiten bzw. Arbeiten an Feiertagen. 

Das ist mal das Grundsätzliche. Und da Piloten Arbeitnehmer - und nicht Arbeitgeber - sind, haben sie natürlich Anspruch auf den gesetzlichen Urlaub bzw. auf den durch Betriebsvereinbarungen oder überregionale Tarifverträge geregelten. 

Die freien Tage, die Du ansprichst, sind Ruhezeiten gemäß der EU-OPS 1, der geltenden Vorschrift für den gewerblichen Luftverkehr und haben mit einer Urlaubsregelung nichts zu tun. Die OPS regelt also die Arbeits- und Ruhezeiten der Besatzung und zwar im 

ABSCHNITT Q - BESCHRÄNKUNG DER FLUG- UND DIENSTZEITEN UND RUHEVORSCHRIFTEN 

und dort über mehrere Seiten in den Paragraphen (hier ein Auszug) von 

OPS 1.1100 - Flug- und Dienstzeit-Begrenzung über 

OPS 1.1120 - Unvorhersehbare Umstände während des tatsächlichen Flugbetriebs — Ermessen des Kommandanten sowie 

OPS 1.1100 - Flug- und Dienstzeit-Begrenzung oder auch 

OPS 1.1105 - Maximale tägliche Flugdienstzeit bis hin zu den 

OPS 1.1135 - Aufzeichnungen über Flugdienst-, Dienst- und Ruhezeiten

Der Urlaub ist also unabhängig von der "Freitagen" aufgrund des Dienstes. 

die haben wesentlich mer urlaub..

bsp. die arbeite 3-4 tage haben dann 3-4 tage frei in dem land in dem sie zu der zeit sind. übernachten in der freien zeit in 5 sterne hotels und können machen was sie wollen bis sie wieder zurück fliegen müssen 

ja, das weiß ich. ich meine jetzt aber so richtig für den urlaub mit der familie. das man sagt man nimmt sich in den sommmerferien noch zusätzlich 3 wochen frei und macht was mit der familie

0

Was möchtest Du wissen?