Unzufrieden mit meiner Arbeit was tun?

5 Antworten

Du bist im 3. Ausbildungsjahr und somit kurz vor dem Ende, ich würde sagen; Durchziehen und nach der Ausbildung verschwinden und sich nach etwas anderem umsehen. In diesem Fall empfehle ich dir, dich sofort an die ARGE zu wenden. Sollte allerdings gar nichts mehr gehen, sofort bei der ARGE aufschlagen, diese suchen für dich sogar neue Ausbildungsberufe heraus und helfen dir auch mit der Bewerbung bei deinem neuen Arbeitgeber. Ich empfehle allerdings immer die Ausbildung durchzuziehen, da es nie gut ankommt bei deinem neuen AG, wenn du eine Ausbildung abgebrochen hast, denn wer versichert ihm das du die neue Ausbildung nicht auch abbrichst?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Meines Wissens kann jeder ohne spezielle Vorkenntnisse in einer Autowaschanlage arbeiten. Frage doch mal deine Verwandten. Bewirb dich. Frage, ob sie beim Chef ein gutes Wort über deine Motivation einlegen können. Vielleicht klappt das ja!

Riskieren! Mach etwas was dir Spaß macht! Bewirb dich wo anders . Such dir was neues und erfinde dich neu! Ich würde dir aber dennoch raten die Ausbildung zu beenden. Sieht besser aus, auch wenn du es nicht schaffen solltest versuch es. Wenn du 0 bock mehr hast Kündige ganz einfach!

Du bist kurz vor Ende deiner Ausbildung.

Eine Ausbildung ist wichtig. Vlt ist es möglich die Ausbildung in einem anderen Betrieb zu beenden. Kann dir hier nicht die Berufsschule helfen?

Für den Job in der Waschanlage brauchst du sicher keine Ausbildung! Ich finde es sehr unvernünftig ohne Ausbildung einfach nur zu arbeiten.

Ausbildung beenden und dann kannst du ja gerne mal in der Waschanlage jobben.

Natürlich kannst du wechseln. Man ist nie zu alt, um etwas Neues zu lernen

Was möchtest Du wissen?