Untersteuern oder Übersteuern sicherer (Motorrad/Velo)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

PKW lässt sich in dem Punkt nicht mit dem Motorrad vergleichen.

Wenn dir das Vorderrad weggeht, war's das u.U. ganz flott.

Das Hinterrad kann man (z.B. bei einer Blockade beim Bremsen) mit schnellen Reflexen noch mal einfangen.

Primärer Unterschied:

Das rotierende Rad stabiliert sich selbst. Wenn das beim Motorrad wegfällt (Blockade) ist der Verlust der Stabilisierung meist schlimmer als das kurzfristige Rutschen.

Sprich: Die Maschine wird instabil. Das passiert einem beim PKW nicht.

Die auftretenden Kräfte sind bei einem Fahrrad nicht mit dem bei einem Motorrad vergleichbar (Geschwindigkeit und Masse).

zum untersteuern beim auto. wie kommst du darauf, dass das harmloser wäre? nichts ist schlimmer als in einer kurve geradeaus zu fahren.

dem gegenüber unterstützt das ausbrechen des hecks die kurvenfahrt. bis das fahrzeug überdreht ist ein langer weg, bzw. du musst grobmotorisch drauf sein.

annokrat

Ich würde sagen das übersteuern weniger gefährlich ist da man es ei Fächer kontrollieren kann.