Unterschied zwischen normalem Reclam-Heft und der Studienausgabe?

2 Antworten

Woyzek hat eine komplizierte Entstehungsgeschichte und das Werk ist unvollendet. Daher kann keine einwandfreie, philologisch gesicherte Fassung dargeboten werden.

Die Ausgabe folgt den verschiedenen Handschriften.

Daher wird der Text auf drei Stufen wiedergegeben:

a) die "Lese- und Bühnenfassung"

b) der "emendierte" Text (das heisst um eindeutige Schreibfehler korrigiert und mit Angabe der Textstellen, die Büchner von einer Entwurfsstufe zur anderen übernahm)

c) ein typographisch "differenzierter" Text (soll über den Zustand der Handschrift und Schwierigkeiten sowie gravierende Unsicherheiten bei der Entzifferung des Textes informieren)

Als Studienausgabe bezeichnet man zum einen eine – insbesondere für Studenten – hergestellte Ausgabe eines Fachbuchs oder Nachschlagewerks, die inhaltlich der Standardausgabe entspricht, aber aufgrund geringwertigerer Verarbeitung in Papier und Einband und einfacherer Gestaltung wesentlich preisgünstiger ist.

https://www.gutefrage.net/frage/was-genau-bedeutet-studienausgabe-bei-den-reclambuechern

Okay, und wieso genau ist in meinem Buch dann dreimal das gleiche nur einmal was durchgestrichenes und dann in einer anderen schriftart?

0
@666unknown

Lies den Link, den booktolook eingestellt hat, die Erklärung dort ist sehr viel besser als die von booktolook.

0

Was möchtest Du wissen?