Unterschied zwischen Lieferpizza und Restaurant- Pizza?

8 Antworten

Die beim Lieferservice machen sie meistens in so Pfannen. Sie liegen in den Pfannen und werden damit dann in den Ofen geschoben. Der Pizzaboden hat also keinen direkten Kontakt zum Ofen. Im Restaurant wird sie meist direkt im Steinofen gemacht. Der Boden hat mit dem Stein Kontakt.

Die Pizza im Lokal kommt frisch aus dem Ofen auf den Teller. Die Lieferpizza muss ja verpackt werden. In der Verpackung dampft die heiße Pizza (man kann ja keine kalte liefern) und dadurch wird der Boden zwangsläufig auch matschiger. Es kann gar nicht zu knusprig bleiben wie im Restaurant

Gastronomien bzw. Pizzerias sind in der Regel immer Familienbetriebe. Pizza aus Handarbeit mit Mamas/Omas Rezept. Das macht schon einen Unterschied! Auch im Preis. Eine solche Gastronomie kann man nur halten, wenn man seine ganze Zeit und Herzblut reinsteckt. Andesrum zahl ich dann nicht selten 20 oder 30 Euro für ein Mahl in so einem Lokal.

Vom Lieferdienst wo die Pizze 4 Euro kostet, muss schnell und günstig produziert werden. Man spart überall ein wo es nur geht. Vermutlich gestreckter Teig, viel günstiges Öl als Geschmacksträger. In einer richtig guten Pizzeria habe ich noch keine ölige Pizza bekommen! Nur beim Lieferdienst.

also ich mag die gelieferte lieber,liegt aber wahrscheinlich an unserer pizzeria.ich mag keine knusperpizzen weil die immer,auch im restaurant, zumindest bei uns in der gegend,immer so hart sind.und ich hab's satt immer erst den bagger zu spielen bis ich essen kann.und die gelieferte schmeckt nicht nach karton und ist immer schön saftig und gut belegt.naja,ist halt geschmackssache.jeder wie er will ;-)

zu 40 % das die noch den weg zu dir macen muss und zu 60% spielt dir das dein Gehirn vor weil du es nihct im Lokal in dem Ambiente isst...

Was möchtest Du wissen?