Gibt es einen Unterschied zwischen Instinkt und Verstand?

7 Antworten

Instinkt ist ein angeborener natürlicher Antrieb. Ein auf ihm beruhendes Verhalten kann spontan, ohne reflektierendes Nachdenken stattfinden.

Der Verstand ist im Gegensatz dazu das Denkvermögen, mit dem bewußt Überlegungen vorgenommen, Sachverhalte analysiert und begriffen werden.

Für Instinkt ist keine "Rechenleistung" nötig, für Verstand schon ein bisschen!

Instinkt und Verstand sind gegensätzliche Begriffe.

Während der Instinkt irrational ist, also eine Entscheidung aus der Situation ohne weiteres Nachdenken hervorruft (vgl. "instinktiv"), wägt der Verstand logische Komponenten (Für und wieder, moralische und gesetzliche Faktoren usw.) ab und trifft dann die vernünftigste Entscheidung aus der eine Vernunftshandlung hervorgeht (vgl. "Wahl des kleineren Übels").

Der Hauptunterschied zwischen Tieren und Menschen liegt darin inwieweit Menschen Verstand besitzen und in der Lage sind ihn einzusetzen bzw. zwischen Verstandes- und Instinktshandlungen zu unterscheiden und zu wählen; die allermeißten Tierarten verfügen über keinerlei Verstand und handeln rein instinktiv.

Einen Instinkt haben wohl in erster Linie Tiere. Sehr sensibel und hochausgebildet. Verstand hat etwas mit logischem Denken und berechnen zu tun. Das Attribut Verstand hat nur das menschliche Lebewesen. So seh ich das. Auch wenn Menschen manchmal instinktiv handeln. Das hat aber nicht wirklich was mit Instinkt zu tun.

Instinkt ist das Unterbewusstsein. Instinktiv handeln wir immer richtig.

Verstand ist das, was da in unserem Kopf lärmt und plärrt und uns dauernd sagt, was richtig oder falsch, gut oder böse etc. ist und sich ganz wichtig macht.

Man kann den Verstand ganz gut gebrauchen, aber manchmal beherrscht er den ganzen Menschen so stark, dass vor lauter Vernunft nichts Vernünftiges bei raus kommt.

Was möchtest Du wissen?