Unterschied Besitz, Innehabung und Eigentum?

11 Antworten

Innehabung

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird "innehaben" häufig als "haben" bzw. als "besitzen" verstanden.

Juristisch gesehen ist eine Person Inhaberin/Inhaber einer Sache, wenn sie die Sache zwar in ihrer (tatsächlichen) Macht oder Gewahrsame hat, aber nicht den Willen hat, sie als die ihre zu betrachten und zu behalten.

Dagegen spricht man von Besitz, wenn eine Person zur bloßen Innehabung zusätzlichen den Willen hat, die Sache als die ihre zu behalten.

Danke für deine Antwort.

1

Eigentümer = dem gehört es

Besitzer = der hat es

Wenn du bsp deiner Freundin dein Handy leihst, dann ist sie der Besitzer, aber du der Eigentümer

Danke für deine Antwort. :)

0

Eigentümer hat die rechtliche Gewalt über eine Sache

Besitzer hat die tatsächliche Gewalt über eine Sache

Innehabung hab ich noch nie gehört.

Danke für deine Antwort. :)

0

Edit: Laut meinem BWL Professor:

  • Innhaber ist jemand der etwas kurzfristig entnimmt/leiht und wieder zurück gibt. Zum Beispiel einen Kugelschreiber.
  • Besitzer ist man von beispielsweiser einer Wohnung, da man diese für einen längeren Zeitraum benutzt.
  • Nur der Eigentümer darf den Kugelschreiber kaputt machen oder Weiteres, weil es ihm gehört.

Liebe Grüße und viel Spaß in BWL u. Bei Fragen kann man sich bei mir melden. :)

Innehabung kenne ich nicht.

Eigentum = mir gehört es

Besitz = ich habe es

Danke für deine Antwort. :)

1

Was möchtest Du wissen?