Unterfaden in Nähmaschine (Typ: Privileg) einfädeln - wie macht man das?

8 Antworten

ziehe ein wenig faden aus der eingesetzten Spule (unten), sodass man auch was zum anfassen hat, wenn der Faden oben ist, halte den Faden der Nadel fest (oben), dann fahre mit der Nadel nach unten (da müsste ein Rädchen sein, mit dem du die Nadel langsam durch Drehen bewegen kannst) und schon zieht der Nadelfaden den Unterfaden in einer Schlaufe mit nach oben. Du solltest bei der ganzen Aktion den Nadelfaden nicht loslassen, damit der nicht in den Spulenkasten flutscht und du auch mit Hilfe dieses Fadens den Unterfaden herausziehen kannst.

die fadenrolle so einsetzen dass sie gegen den uhrzeigersinn sich abwickelt den faden etwas länger lassen, dann am rad (rechts) etwas drehen damit die (bereits eingefädelte) nadel runter und wieder rauf kommt und dann ist der unterfaden dabei evt. nochmal veruchen.

Den Faden der oberen Spule in die Nadel einfädeln und ein Stück herausziehen. Das Ende des Fadens mit einem Finger festhalten und die Nadel per Hand langsam nach unten drehen. Nach einer Umdrehung kommt die Nadel mit dem Unterfaden wieder heraus.

begreife ich jetzt nicht ganz, bei meiner Maschine kann nur eine Spule eingesetzt werden. Kannst Du mehrere einsetzen, weil Du von der "oberen" Spule schreibst?

0
@wiesele27

Da war sicher einfach der Oberfaden gemeint, der ist ja auch auf einer Rolle.

0

Hallo! Jetzt mal ganz langsam und genau. Die mit Garn bestückte Spule (in einem Fach unter der Nadel) einlegen. Den Faden etwas herausschauen lassen und das"Spulenfach" schliessen. Die Maschine hat am oberen Arm eine Halterung für die Garnspule (oder Nähseidenrolle) Von der fädelst du den Faden über ein paar Federn oder Halterungen durch zur Nadel. Dort fädelst du das Garn in die Nadel ein. Dieses Fadenende hältst du fest und drehst per Hand die Maschine langsam, sodass die Nadel einmal in das Spulenfach sticht und wieder herauskommt. Dann hast du beide Enden so, dass eine Naht gemacht werden kann

Die Rolle einsetzen und dabei den Faden festhalten. Jetzt mit eingefädelter Nadel einmal nach unten und wieder hoch fahren - Faden ist da