Unterdruck bei Ventilatoren

4 Antworten

Der Ventilator arbeitet wie eine Pumpe - nur in einem offenen System. Durch die Schaufelstellung wird die Luft von einer Seite zur anderen befördert - so wie ein Bohrer Material aus einem Stück Holz schraubt. Was an der einen Seite angesaugt wird (Unterdruck) wird an der anderen Seite herausgepustet (Überdruck). Durch das offene System gleichen sich die Druckunterschiede aber dann wieder aus.

Es gibt keinen Unterdruck, es gibt nur Druck. Der Druck am EIngang ist geringer da dort Luft abgesaugt wird und die Luft nicht so schnell von Außen dahinströmen kann.

Es gibt Unterdruck wenn man den Normaldruck annimmt der bei etwa 1 bar liegt ;)

0
@auron159

Es gibt keine Kälte, es gibt nur Temperatur, es gibt keinen Unterdruck, es gibt nur Druckunterschiede.

0

Natürlich gibt es Unterdruck. So wie es Hitze und Kälte gibt, sobald man eine Normaltemperatur definiert, gibt es auch Über- und Unterdruck, wenn man den umgebenden Luftdruck als Maßstab nimmt. In unmittelbarer Umgebung der Rotorblätter gibt es Zonen von Unter- und Überdrücken. Die auf zweierlei Art entstehen, aber siehe dazu Strömungslehre. Auch meteorologische Winde entstehen durch Druckausgleich, der Land- und Seewind zB gleicht Unterdrücke aus.

Was möchtest Du wissen?