Unkraut vernichten - Ist Salz oder Essig besser?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Salz 54%
Essig 46%

15 Antworten

Essig

Ich empfehle öfter zur Hacke zu greifen,möglichst bei sonnigem Wetter,damit das Unkraut was Du loshackst auch vertrocknet.Salz und Essig sind nicht die richtigen Lösungen

Salz

Unkraut mit einem Wasser-Salz-Gemisch vernichten kann. Der Salzanteil sollte etwa 5 bis 10 Prozent betragen. Durch den Salzgehalt geht das Unkraut ein und kann auch nicht wieder nachwachsen.

beides ist nicht geeignet. Mit Salz tötest Du sämtliches Bodenleben und vernichtest auch in Bereichen die Dich nichts angehen alles Pflanzenwachstum, außerdem erhöhst Du den Nitratgehalt des Grundwassers bis zur Giftigkeit für Babys und Kleinkinder. Mit Essig versauerst Du den Boden und gewollte Pflanzen gehen mit ein. Ich empfehle ein systemisches Unkrautvernichtungsmittel, das zerstört nur dort wo es auf Blattgrün trifft

Essig

ich hätte da noch einen Tipp: Um Unkraut für immer loszuhaben kann man im Baumarkt o.ä. so eine Fleecedecke kaufen die man dass über das beet legt, schlitze für die blumen hineinschneidet und dann darüber Erde schaufelt so dass man die decke nicht mehr sieht. Je nach größe des Blumenbeets dauert das ein paar stunden und man hat kein Unkraut mehr da dieses kein Licht bekommt und so nicht wachsen kann. (Bevor man die Decke drauftut sollte man natürlich das vorherige unkraut entfernen)

und wie wirkt das salz und das essig?warum ist essig besser,und was ist wenn ich salz-essig gemisch dafür nehme?

0

Wenn Beet-Pflanzen oder Rasen in der Nähe ist, ist das problematisch, denn im Umkreis deiner Vernichtungsaktion geht alles ein. Mann kann auf Wegen oder an Wegrändern Unkraut auch mit einem Flammenwerfer beseitigen, das schädigt wenigstens nicht das Grundwasser.

der Flammenwerfer vernichtet nur das oberirdische, die Wurzeln bleiben gesund und treiben wieder aus

1