Gepflasterten Hof von Unkraut befreien

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Roundup ist gut, aber das ätzt alles weg, alles.

Es gibt auch so Brenner zu kaufen im Baumarkt. Da hängst Du ne kleine Gasflasche ran und dann...Feuer!

also wenn etwas unkraut abäzt, ist es auch zu anderen schandtaten fähig, das stimmt absolut. also nix für die umwelt und das grundwasser. abfackeln, das würde ich auch sagen! ;))

0

Das mit der Flamme ist aber nicht ungefährlich, es können dabei Steine platzen. Die fliegenden Splitter sind nicht zu unterschätzen.

0
@Zyogen

also bis so ein stein sich aufheitzt, sind die gräselchen doch schon längst hinne. unser gärtner betreibt dies hier auch so.

0
@Zyogen

Ach, da platzen doch keine Steine ab, das ist doch nur Unkraut, da muss man nicht lange rauf halten. Roundup bekommt man ausserdem (legal) nur in kleinen Gebinden.

0
@fourxxx

Du hast schon recht, mit etwas Augenmaß und Erfahrung geht das schon. Allerdings habe ich selbst einmal erlebt, wie jemand den Boden wohl bis in einige Zentimeter Tiefe "ausglühen" wollte. Da hat es dann irgendwann gekracht und der Stein war hin - fliegende Splitter inclusive.

0

Versuche es mit einem Hochdruckreiniger. Dabei schießt ganz normales Wasser in einem gebündelten Strahl mit solchem Druck heraus, dass kleinere Pflanzen, Moosbewuchs und der Schmutz zwischen den Fugen einfach weggespült wird. Solche Geräte (z.B. Marke Kärcher) kann man sich auch leihen.

Es gibt Mittel die man in Wasser tut verdünnt, die das entfernen. Bekannt ist die Firma Mellerud. Gibt es in Gartenmärkten:

http://www.mellerud.de/de/produkte/produkte-sortiment/villa-mellerud.html

Verboten sind diese Mittel nicht, aber viele haben ja etwas gegen diese Chemie im Gartenbereich.

Ich nehmen einen Brenner. Bekommst Du auch im Baumarkt. Eine neue Fasflasche 5 l brauche ich alle 2 - 3 Jahre.

Damit sind die Steiner sofort schon sauber und man muss sich nicht bücken. Für die Gasflasche habe ich eine kleine Sackkarre, das macht es noch bequemer.

*Roundup-Produkte für Hobbygärtner

In Deutschland sind einzelne Roundup-Produkte auch für den Haus- und Kleingartenbereich zugelassen, sofern sie nur in Kleinstgebinden abgegeben werden. Nach § 6 Abs. 2 PflSchG dürfen Pflanzenschutzmittel auf Freilandflächen nur angewandt werden, wenn diese landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden. Sie dürfen jedoch nicht in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern und Küstengewässern angewandt werden. Außerdem ist die Anwendung auf versiegelten Flächen, zu denen gepflasterte oder geteerte Wege und Terrassen zählen, nur mit Genehmigung der zuständigen Behörde zulässig. Bei Zuwiderhandlung sind Geldbußen bis zu 50.000 € vorgesehen.[8]* QUELLE: WIKIPEDIA

Ohne Genehmigung also nicht erlaubt...

Wenn es mehr Moos als Unkraut ist, probiers mal einfach mit nem Hochdruckreiniger.

vielleicht versuchst du es mit einem gasbrenner. hört sich gigantisch an, ist aber nicht so. da gibt es doch extra brenner, die dann das unkraut sicher entfernen. ich denke mal, es kommt dann auch nicht so schnell wieder.

Was möchtest Du wissen?