Umzug, in ein anderes Bundesland, was muss man da alles bedenken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du zum ersten Mal umziehst, ist das sicherlich aufregend für dich, aber keine Sorge, du bekommst das hin! 

Du musst nach deinem Umzug einfach zum Einwohnermeldeamt gehen und dich dort anmelden und deine Dokumente umtragen  lassen, z.B. deinen Personalausweis. Da du in einer Mietwohnung leben wirst, brauchst du auch eine Wohnungsgeberbestätigung, die füllt dein Vermieter aus. Die belegt dann für das Amt deinen neuen Wohnort. Die Prozedur ist dabei immer gleich, egal ob man in den Nachbarort oder in ein anderes Bundesland zieht. 

Viel Erfolg wünsche ich dir! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marittel
28.01.2017, 16:56

Ich danke dir noch Mals für die hilfreiche Antwort, sind noch nicht ganz durch, aber es hat bis jetzt alles geklappt.

Liebe Grüße Marittel

 

1

du musst das gleiche beachten wie bei jedem Umzug.  Abmeldung und erneute Anmeldung bei der neuen Anschrift. Versicherungen, Banken etc. über die neue Anschrift informieren, evtl. Nachsendeantrag für die Post strellen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marittel
07.11.2016, 09:47

Vielen Dank, bin noch nie umgezogen, deshalb die Frage!

0

- Nachsendeantrag bei der Post stellen

- Evtl. den Telefonanschluss auf eine neue Nummer oder Handynummer umleiten lasenn

- Am neuen Ort anmelden , am alten Ort abmelden

- Später dann die Fahrzeuge ummelden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marittel
07.11.2016, 09:29

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

0

An den Formalitäten ändert sich nichts wenn man in ein anderes Bundesland zieht. Es ist das gleiche zu beachten wie bei einem Umzug innerhalb des Ortes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?