Um wie viel uhr ist es im Sommer am dunkelsten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Um 0 Uhr / Mitternacht Wahre Ortszeit ist es am dunkelsten, da dann die Sonne im Norden und am tiefsten unter dem Horizont ist.

In den Wochen um die Sommersonnenwende (also jetzt z.B.) hört die Dämmerung allerdings nie auf. Da kann man im Norden selbst um Mitternacht noch einen Dämmerungsschimmer ausmachen.

Ungefähr ab Ende Juli ist das allerdings vorbei und man hat ab ca. 22:00 Uhr bis 2:00 Uhr die größtmögliche Dunkelheit, die gleichbleibend ist, bis zum Beginn der Dämmerung.

Dieses dunkle "Fenster" vergrößert sich bis zur Wintersonnenwende um den 21./22. Dezember.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine konstante Dunkelheit und wie dunkel es wird hängt von deinem genauen geographischenb Standort ab. Google mal nach "Tischoffscher Mondhelligkeitkalender" dann findest du mehr zu dem Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mojoi
10.07.2017, 23:17

Ab Ende der Dämmerung bis zum Beginn der Morgendämmerung ist die Dunkelheit konstant.

0

Kommt drauf an in welcher Phase der Mond ist und ob in der Umgebung sehr viele Lichter einer Stadt sind. Ansonsten ist es natürlich dunkel wenn die Sonne untergegangen ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Das kommt auf den genauen Ort an und ist in Köln anders als in Berlin.

Bei mir in NRW ist der Mittelpunkt der Nacht im Sommer bei ca. 1:10 Uhr.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Sonne mindestens 18 Grad unter dem Horizont steht (und kein Mond scheint) ist es dunkel.

Steht die Sonne 12 bis 18 Grad unter dem Horizont, nennt man das 'Astronomische Dämmerung', bei 6 bis 12 ° 'Nautische Dämmerung', und bei 0 bis 6 ° 'Bürgerliche Dämmerung'.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?