Wie findet ihr es, wenn es im Juni, Juli früh schon um 4 Uhr hell wird und es abends erst nach 22 Uhr dunkel wird?

7 Antworten

Wann es an Morgen hell wird juckt mich nicht nennenswert weil ich eine geborene Nachteule bin^^
Am Abend finde ich sch schön wenn es lange hell ist aber auch die Dämmerung hat viel Schönes und ich liebe die Dunkelheit also ist es schon ganz gut so wie es ist. Nur auf solche Monate wie den November könnte ich echt verzichten, zu dunkel, zu nass, zu kalt und allgemein eklig.
Die bunten Sonnenuntergänge im Herbst wolte ich nicht vermissen, da waren schon echt sehenswerte bei.

Ich finde es nicht schön. Irgendwie schlafe ich dann unruhiger, wache oft früh auf. Generell stresst mich die viele Helligkeit spätestens ab Mitte Mai.

Ansonsten kann es gerne so bleiben wie es ist. Ich mag es im Winter auch, dass es so früh dunkel ist - wenn ich es mir aussuchen dürfte, wären mir aber im Sommer 12-13 Stunden hell lieber.

Hast du keine Rollos? Runterziehen und schon ist es zappenduster. Tolle Sache, diese Rollos.

1

Mir würden 13-14 Stunden Helligkeit ausreichen, allerdings stört es mich auch nicht, wenn es länger hell ist. Die Dunkelheit im Winter hier im Norden nervt mich sehr.

Es kommt auf die Person an sich drauf an :)
Ich bin eher ein Nachtmensch. (Siehe die jetzige Uhrzeit)
5:03 und nicht einmal ein Auge zu gemacht, dafuer schlafe ich Tagsüber da ich wie gesagt Helligkeit  nicht so mag :D Außerdem ist Nachts die Luft draußen am Besten ;) / wegen die Abgase (Von maschienen, nicht vom Körper :D

Ich würde mir wünschen, dass es so bleibt, wie es ist. Der Mensch gratscht schon genug in der Natur herum.

Was möchtest Du wissen?