Übelkeit beim Lesen während dem Autofahren.

6 Antworten

Das geht deshalb so schwer, weil die Bewegung von Deinem Gleichgewichtssinn erfasst wird, aber das, was Du siehst, sich nicht in gleicher Weise bewegt. Du kannst ein Mittel gegen Reiseübelkeit nehmen. Dann kann es Dir passieren, dass Du beim Lesne einschläfst, weil diese Mittel müde machen. Du kannst aber versuchen, ob es besser geht, wenn du alle 5 Minuten mal aus dem Fenster schuast, Ansonsten musst Du andere Zeiten für das Lesen wählen.

Kommt drauf an wovon dir dann genau schlecht wird. Ich würde mal versuchen das Buch relativ hoch zu halten das dein Kopf nicht die ganze Zeit auf deine Beine gerichtet ist sondern recht grade in Fahrtrichtung, für manche ist das schon ein Übelkeitsgrund.

Bei Autofahrten wurde mir auch öfters schlecht, bei Bahn- und Busfahrten hingegen nie ^^

Keine Ahnung ich habe immer darauf geachtet dass der Gurt zwar "normal" eng sitzt, aber mir den Bauch nicht abschnürt und habe immer einen Spalt am Fenster offengelassen damit ich frische Luft bekomme und dann ging es :D

Mittlerweile fahre ich meist selber Auto und habe dieses Problem nicht mehr...gelesen wird dann nach Ankunft ;)

LG und schöne Ferien

Was möchtest Du wissen?