TV- ist tot?

8 Antworten

Du hattest ja bereits einige Antworten... und es sieht erst mal so aus, als ob das Netzteil defekt ist. Wenn Du in die Fachwerkstatt gehst dann wird halt oft die ganze Netzteilplatine getauscht obwohl die meist recht einfach und kostengünstig repariert werden könnte. Wenn Du hier nicht zu einem der ganz großen Disconter- Kundendienste gehst sondern wirklich eine kleine Fernsehtechnik- Werkstatt mit noch alten Fernsehtechnikern darin, fährst Du häufig am Besten und Günstigsten.

Bei Deinem Fehler ist meist die Sicherung geflogen. Gründe hierfür sind auch die gleich dahinterliegenden und gerne zu schwach ausgelegten Gleichrichter: Knallt eine Diode durch fliegt die Sicherung und das Ding ist aus. Ansonsten kann auch der Schalttransistor mit (vorsichtshalber auch wechseln!) dem Schaltnetzteil- IC defekt sein... wenn überhaupt ein Bauteil hopps gegangen ist. Zuerstmal lötet man die Lötstellen der größeren Bauteile nach und tauscht die aufgeblähten Transistoren aus. Die meisten Geräte funktionieren dann auch schon wieder. Sollte wirklich ein oder mehrere Bauteile defekt sein so liegst Du ersatzteilmäßig maximal bei 15EUR, meist sogar bei 10EUR und nicht gerade selten bei 5EUR. Der Fernsehtechniker muß natürlich von was leben und hier können es halt auch mal ein paar EUR mehr sein... zusätzlich kommt halt der größte Posten Namens "Arbeitszeit". Bei kleineren Reparaturen (wie ich sie beschrieben habe) kannst Du um die 100EUR +/- 30EUR rechnen; ein Platinentausch wäre deutlich teurer!

Nun bist Du drann was Du machen willst...

Mfg

vermutlich Netzteil defekt. Dort gibt es sicher eine Sicherung, die wird aber selten ohne Grund kaputt. Meist werden aber nach Ablauf der Garantie Elkos im Netzteil defekt, Hersteller bzw. deren autorisierte Servicepartner würden da normalerweise die Netzteilplatine austauschen. Der TV-Techniker ums Eck falls es noch einen gibt vermutlich nur die Elkos (ich auch). Kann natürlich auch etwas anderes kaputt sein, aber def. Elkos sind ein Dauerleiden bei vielen Geräten.

wenn das gerät selbst nicht über den an / ausschalter am gerät selbst (!) ein und auszuschalten geht dann liegt ein Fehler vor. Prüfen ob sich evtl der netztstecker gelockert hat und überhaupt saft auf der steckdose ist (Sicherungskasten prüfen) . Wenn alles geprüft bleibt leider nur der weg zum händler , würde da nicht selbst dran rumschrauben, eine Fein Sicherung im gerät geht  nicht ohne grund raus. Auch solltest du unbedingt die Geräte hinter einem guten Überspannungsschutz betreiben.

DANKE... endlich eine vernünftige Antwort... ja ich hab alles schon geprüft... ne selber rumschrauben werd ich am TV nicht.. Schade sowas passiert ja immer vor Feiertagen ... heutzutage lohnt es sich meist nimmer was reparieren zu lassen!

0

eine Fein Sicherung im gerät geht  nicht ohne grund raus.

und genau an dieser stelle möchte ich doch mal etwas wiedersprechen. eine leichte spannungsspitze, eine einschaltstrromspitze zu viel etc. und schon ist die Feinsicehrung perdüt. und GENAU aus diesem Grunde mache ich mich seit einiger zeit schon stark dafür, dass Feinsicherungen einfacher zugänglich zu sein haben.

jetzt kommt allerdings noch dazu, dass es nicht unbedingt die Sicherung sein muss, sondern auch ein toter Kondensator im Netzteil sein kann. daher ist der Weg zum Händler wohl doch eine gute idee...

lg, Anna

0
@Peppie85

Hallo Anna, man sollte nur aufpassen ich hatte einen defekten Samsung LCD-TV der hat 2,5 Jahre gehalten also ausserhab der Garantie (damals hatte Samsung nur 2 Jahre) . Habe bei meinem Händler angerufen , leider hatte damals Samsung preiswerte Netzteile eingebaut der fehler ist bekannt er hat mir dann einen Kondensator rausgelötet, jetzt läuft er schon 10 jahre lang :)

Leider macht das heute kaum noch ein Händler die Tauschen heute ganze Baugruppen aus, das hätte mich damals 400 Euro gekostet :( so habe ich nur ein Trinkgeld für den Techniker bezahlt.

0

Was möchtest Du wissen?