TÜV nach Cafe Racer Umbau?

3 Antworten

Wenn der Umbau fertig ist, geht man mit dem Fahrzeug zum TÜV, wie schon bei den anderen Antworten erwähnt, erklären die einem auch alles bevor man z. Bps. damit anfängt, da sich nicht jeder auskennt.  Wenn die Eintragungen des Umbau usw. genehmigt sind vom TÜV, geht man mit dem ganzen dann zur Kfz-Zulassung inklusive Fahrzeugschein alt, denn der wird dann neu ausgestellt, mit den ganzen Eintragungen. TÜV und Eintragungen kosten extra und dann noch die Kfz-Gebühren für den neuen Fahrzeugschein. Ich selbst fahre auch noch Motorrad und kann eigentlich nur den Tipp bestätigen, den du aus den anderen Antworten schon bekommen hast. Weiter benötigt man auch ne Menge Werkzeug usw., manchmal klappt nur was, wenn man das bestimmten Werkzeug für das Modell vom Hersteller hat. Hat man das nicht, kann das wiederum zusätzliche Kosten verursachen. Unerwartete Kleinteile Dichtungen usw., die vielleicht porös sind und an die man gar nicht gedacht hat, verursachen plötzlich eine Zeitaufwendige Reparatur. Ein Hobby ohne Ende, macht auch Spaß aber bevor man schraubt und umbaut, muss man die notwendige Garage/Werkzeuge/Teile/Fachbücher eventuell usw., alles parat haben. Parallel ein Moped/Motorrad was auch wirklich immer fahrbereit ist.

Hallo Adrian,

als erstes einmal ein Dankeschön an dich für eine Frage, die verständlich geschrieben und übersichtlich gegliedert ist.

Das Ganze hört sich gut an und das meiste wird sich auch realisieren lassen - es hat leider nur einen Fehler.

Du willst es an einer 125er machen und die Kosten für den Umbau übersteigen bei weitem den Wert des Fahrzeugs.

Außerdem beansprucht so einen Umbau auch meistens viel mehr Zeit, als man vorher geplant hat. Im schlimmsten Fall bist du erst mit 18 damit fertig.

Daher meine Empfehlung: Kaufe dir fürs Fahren jetzt eine günstige 125er und lasse sie einfach so, wie sie ist. Mit 18 und dem A2 willst du auch eine schön umgebaute 125er nicht mehr fahren.

Dann kaufst du dir mit 18 einen "fertigen Cafe Racer" oder baust einen aus einem "echten Motorrad" nach deinen Vorstellungen.

Wenn es finanziell passt und du unbedingt "selbst bauen" willst, dann kannst du auch schon jetzt ein passendes Motorrad für den A2 kaufen und dieses in aller Ruhe umbauen. Dann hast du keinen Zeitdruck und kannst es mit 18 genießen.

Denk zumindest mal drüber nach ;-)

Viele Grüße

Michael

2

Danke an dich für die Antwort :)

Leider bin ich ein unglaublicher Dickkopf :D :D :D

Ich beabsichtige etwas fahrbares und zugelassenes zu kaufen und nach und nach aufzurüsten. Damit will ich das umgehen. Ich will irgendwas fahren, was kein anderer fährt. 

Aber trotzdem vielen lieben Dank :)

Werde denke alles auf Video dokumentieren

0
42
@Adrianbeck

Ich sage immer, dass es "ja, aber" nicht gibt - in deinem Fall wohl doch.

Ja, ich verstehe dich - aber so, wie du das vorhast, macht es wirklich keinen Sinn. Dickkopf hin oder her ;-)

Gerade dann, wenn man einen eigenen Umbau macht und etwas Besonderes erschaffen will, dann doch bei einem "echten Motorrad", das man auch noch lange haben wird.

Das Ganze als Stückwerk oder in Einzeletappen anzugehen führt dazu, dass du weder richtig umbaust, noch richtig damit fährst.

Wie oft willst du das Motorrad denn auseinander- und wieder zusammenbauen?

Niemand würde ein Zimmer ausräumen um es erst einmal zu tapezieren - danach alles wieder einräumen, einen Monat drin wohnen, alles wieder ausräumen, den Fußboden neu verlegen und dann alles wieder einräumen. Wenn alle Möbel mit dem neuen Fußboden wieder drinnen sind, freut man sich schon darauf, in wieder einem Monat noch die Decke zu streichen, obwohl das vorher auch schon klar war.

Das kommt ungefähr deinem Vorhaben gleich ;-)

Ein gestückeltes Projekt mit viel mehr Arbeit und Aufwand und die Decke hätte man in einem Projekt "aus einem Guss" gleich als erstes gestrichen.

Oft ergeben sich auch während des Projekts gewollte oder gezwungene Änderungen oder sonstige Probleme, die es zumindest zeitlich verzögern. Oder eine im ersten Step gemachte Änderung erweist sich im dritten Step dann als vollkommen überflüssig oder sogar hinderlich für den weiteren Umbau.

Mit welchem Motorrad und wie du es machst, musst schlussendlich natürlich du entscheiden. Ich kann dir nur den Tipp geben, es so wie du es planst nicht zu machen.

Hier mal ein guter Bericht, auf was man so alles achten muss:

http://www.ra-rode.de/was-beim-umbauen-zu-beachten-ist/

Gruß Michael

0

Wenn du Tuningteile verbaust dann solltest du die bei einem seriösen Händler kaufen; da erfährst du auch wofür du Begleitpapiere mitführen und was du eintragen lassen musst. Aus der Aufzählung kann dir das kein Mensch sagen.

Die Prozedur mit dem Eintragen erklärt dir der TÜV vor Ort, da solltest du sowieso einen Termin machen; das können nämlich nicht alle Prüfer.

Du könntest die Teile auch selber herstellen aber als Laie solltest du da die Finger von lassen; es haben sich nämlich schon welche mit selbstgebasteltem Tuning zersägt obwohl der TÜV es abgenommen hatte.

Motorrad Fußrasten, Hinterradbremspedal und Gangschalter Beschichtung (Gummi) ändern. Ist das Eintragungspflichtig Legal?

Hallo ich habe eine Honda CM200T EZ 1985 und möchte die alten Gummis an den Fußrasten, Gangschalter und Hinterradbremspedal mit Lederband umschnürten (Lederband wird aufgeklebt und mit schellen zusätzlich fixiert). Ist das eintragungspflichtig? legal?

Vielen Dank

...zur Frage

RAT look Kfz. Was ist erlaubt?

Hi ich hätte hier mal eine Frage bezüglich einer "Ratte" ein Kfz wa absichtlich älter scheint als es ist ;) nett ausgedrückt.

Unzwar hätte ich 2 fragen.

  1. Kennzeichen Vorne Schief (hängend) angebracht. Erlaubt oder nicht? Ich habe kein gesetz o. Ä gefunden, was dieses nicht erlaubt bzw ausschließt.

  2. Anbauteile am Kfz. Wie seil am Kühlergrill /Stoßstange, Figur im Kühlergrill, Flaschenöffner anner seite. Erlaubt oder nicht?

Danke :)

...zur Frage

Husaberg TE300/KTM EXC300 TÜV bekommen?

Guten Morgen beisammen,

möchte demnächst meine TE300 Ez.: 09/2013 über den TÜV bringen...

Nun zu meiner Frage, was muss ich alles verändern damit ich TÜV bekomme? StVo Heck, Spiegel, Blinker, Hupe etc. ist mir bewusst aber muss unbedingt der Drosselkrümmer + Vergaserabstimmung sein? Hat jemand hier seine 2013er KTM EXC300 oder Te300 über den Tüv gebracht und kann mir sagen was er alles verändert hat ?

Vielen Dank & MfG

...zur Frage

Wie teuer ist die Restauration eines Oldtimers?

Meine konkrete Frage dreht sich darum, wieso ein Oldtimer für bspw. 999€ zu kaufen ist (BJ 1989). Das liegt sicher daran, dass er nicht mehr fahrtüchtig ist und man ihn deshalb restaurieren muss, oder? Damit er den TÜV besteht - denn das muss er sicherlich wie jedes andere Auto auch, oder?

...zur Frage

Scheinwerfer beschlagen und mehr TÜV?

Habe mir neue Rückleuchten und Scheinwerfer gekauft und musste schnell feststellen, das die an Qualität nicht mit dem Original mithalten können. Es sind einige Ritzen frei und die Leuchten beschlagen, werden nass und haben innen viel Staub gefangen. Zudem ist der rechte Scheinwerfer minimal höher als der link.

Beides hat E Zulassung. Würde man so aber überhaupt nicht TÜV bekommen?

...zur Frage

Pkw Anhänger Standlicht statt Dreieckrückstrahler?

Hallo,

ich würde gerne folgendes wissen, ich besitze einen alten DDR-Pkw-Anhänger mit Tüv etc.

1) Nun besitzt der Anhänger eine Rückleuchte für links und rechts jeweils mit Blinker und Bremslichtfunktion sowie dadrüber montierte Dreieckrückstrahler. Besteht nun die Möglichkeit mit der neuen Rückleuchte (siehe Bild im Anhang) die Brems-, Blinker und eine Standlichtfunktion besitzt, die dadrüber montierten Dreieckrückstrahler aufgrund des integrierten Standlichts zu entfernen?

2) Oder gilt generell ein Dreieckrückstrahler pflicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?