Türpfosten streichen - wie geht das einfach (von braun auf weis)

6 Antworten

Wie willst du das lösen ohne überlackieren ? Und warum soll beim Streichen einer Zarge alles Kopf stehen ?

Um's Anschleifen und ggf. Schäden ausschleifen kommst du nicht herum.

Je nach ausgewähltem Lack kann man mit der passenden Grundierung vorstreichen und dann 1-2 mal Decklack oder ohne Grundierung gleich mit dem Decklack 2-3 mal. Die Variante mit Grundierung deckt aber besser.

Beim Lack würde ich einen hochwertigen, wasserlöslichen Acryllack eines Markenherstellers nehmen. Das ist sehr wichtig. Im Baumarkt gibt es Lacke, deren Oberfläche selbst mit größter Mühe so aussieht als wären sie mit der Klobürste aufgetragen.

Für Acryllacke braucht man zudem spezielle Pinsel und Walzen um einen guten Verlauf zu erzielen.

Ums Schmirgeln kommst du nicht herum, das ist aber immer noch besser, als abbeizen (stinkt wie Sau und ist nicht gesundheitsfördernd). Leih dir eine Schmirgelmaschine mit Auffangbehälter, dann hält sich der Staub in Grenzen. Du muß die alte Farbe nicht komplett runterschleifen; aufrauen reicht. Dann holst du dir ne gute Vorstreichfarbe (Lack), und natürlich einen guten Lack in derselben Farbe. Mit zweimal lackieren klappt das.

Ich hab grad erst dunkelbraune Holzpaneele (flächig über Wand und Decke im Dachzimmer) so bearbeitet und weiß lackiert - das war ein billiger Lack und ne dritte Schicht hätte nicht geschadet - mit einem guten Lack wird zweimal reichen.

Du wirst sie erst einmal abschleifen müssen,grundieren und dann neu streichen. Lass sie lieber braun,ich habe weiße Türen seit 18 Jahren.Ich weiß nicht welcher Teufel mich ritt weiße Türen zu nehmen,aber ich möchte sie braun streichen.L.G.

die andern haben bereits gute Antworten gegeben. Ob Anlaufen, d.h. ein leichtes Aufrauen der Oberfläche reicht, hängt davon ab, wie die Türpfosten bisher gestrichen worden sind. Ist viel Farbe drauf, ist sie sehr glatt oder uneben? Davon hängt ab, wie du die Oberfläche behandelst. Ich habe Oberfläche anstatt sie anzulaugen mit Scheuersand intensiv gewaschen, raut auch leicht an. Wichtig ist, dass Fett und Schmutz runter sind. Gut trocknen lassen, mit Vorstreichfarbe gleichmäßig vorstreichen. Ich habe gerade dunkle Türrahmen weiß gestrichen und zweimal mit Vorstreichfarbe gestrichen, und dann noch zweimal lackiert. Jetzt sind sie weiß. Allerdings hatte ich meine Rahmen mit dem Winkelschleifer angeschliffen. Soviel Schmutz ergibt das nicht, man muss auch fürs Streichen ringsum gut auslegen - und vergiss nicht, da wo die Rahmen auf dem Fußboden aufsitzen, mit Tesakrepp abzukleben, aber ganz sorgsam, damit der Boden nicht verkleckert wird.

Ablaugen wenn Du sie nicht abschleifen willst,einmal mit weisser Vorstreichfarbe und dann zweimal lackieren.Der Ablauger ersetzt das.Abschleifen,der wird in Wasser angesetzt und dann der Türrahmen.damit abgewaschen.Gummiehandschuhe nicht vergessen!Der nennt sich.Intensivanlauger und gibts in jedem.Baumarkt.

Was möchtest Du wissen?