Kann man Schalungsplatten Streichen?

3 Antworten

Wenn der untergrund trocken ist so kann nach einer Untergrundbehandlung (Washprimer) die "Hütte " gestrichen werden. Sollten die Platten sehr glatt sein etwas anrauhen mit Sandpapier das läßt den Haftvermittler (Washprimer) besser haften. Sollten die Platten aus Pertinax (Hartpapier, PVC 2000) sein so wird es schwierig eine langanhaltende Farbschicht aufzubringen. Eine andere Möglichkeit wäre Klebefolie - ist aber auch teurer.

Also....ich schreib jetzt das was du nicht lesen willst. Aber mein Vorredner hat schon recht, Schalungsplatten sind erstens versiegelt, das heisst sie saugen absolut nicht. Jetzt machst du erst eine Brücke, dann einen Lack mindestens zweimal gestrichen...was du da einatmest ist auch nicht wirklich fröhlich.

Mein Vorschlag: Mach einen kleinen Rost aus Dachlatten und verkleide das ganze mit Dreischichtplatten. Das kostet und gibt Arbeit, das stimmt. Aber es ist sauber und anheimelnd das Holz in seiner Struktur zu sehen. Und die Platten dunkeln zwar nach aber das dauert lange also für die Helligkeit sicher ein Vorteil.

Ohne Professionelle Untergrundvorbereitung wird es nicht halten, bei diesem Untergrund handelt es sich wahrscheinlich um Siebdruckplatten, diese sind nicht saugend, das heisst Du müsstest einen Haftvermittler auftragen. Ich denke mal wenn es nicht so sehr darauf ankommt kannst Du es mit z. B. mit Consolan streichen und das dann immer wieder da der Anstrich mit der Zeit abplatzt.

Was möchtest Du wissen?