Türkei 2023 Was wird passieren?

2 Antworten

*Schwellenland, wobei man sagen kann, dass einige die Türkei schon als ein Industriestaat sehen ;))

Du solltest deinen Neid nicht so offen zeigen, denn somit wissen die Türken, dass sie dem richtigen Weg folgen. Türkei ist nicht mehr wie früher! Türkei ist stark! Türkei wird noch stärker! Türkei wird zu einer Weltmacht! Bis dahin ;)) Hoffe ein Wiedersehen im Jahr 2023, einfach abwarten und die Zeit bis dahin genießen.. :)))))

Ich hoffe das die TÜRKEİ bald Weltmacht wird und zu den Weltmächten gehören wird İNŞALLAH YARABBİM İNŞALLAH ALLAHIM AMİN AMİN AMİN AMİN 🇹🇷🇹🇷🇹🇷🇹🇷🇹🇷🇦🇿🇦🇿🇦🇿🇦🇿🇦🇿🇵🇸🇵🇸🇵🇸🇵🇸🇵🇸🇵🇰🇵🇰🇵🇰🇵🇰🇵🇰🕌🕌🕌🕌🕌🕋🕋🕋🕋🕋🐺🐺🐺🐺🐺☪️☪️☪️☪️☪️🇵🇰🇵🇰🇵🇰🇵🇰🇵🇰🇵🇸🇵🇸🇵🇸🇵🇸🇵🇸🇦🇿🇦🇿🇦🇿🇦🇿🇦🇿🇹🇷🇹🇷🇹🇷🇹🇷🇹🇷❤️

2
@tugayitstumblr

Wir haben ja gesehen was die Osmanen alles gemacht haben🤦‍♂️ Sie waren einfach schrecklich

1

Nein, das Interesse besteht darin, die seit Atatürk bestehenden Grenzen so zu belassen, wie es 1923 mit den Westmächten verhandelt und unterzeichnet wurde. Auch Syrien soll nicht zerteilt werden, so die türkische Regierung. So denkt die aktuelle Regierung mit Präsident Erdogan. Es geht der Türkei mehr um Frieden in der Region, als um Ansprüche, die sich gegen die EU richten.

Die Türkei hat Ziele bis 2023 (Hundert Jahre Türkei). Aber das sind Wirtschaftliche Ziele, wie zum Beispiel unter die 10 Wirtschaftsmächte der Welt zu kommen. Unter die G20 haben sie es mit Erdogan bereits geschafft. Die Türkei geht diesen Weg weiter und den Menschen in der Türkei geht es Jahr für Jahr besser.

Und dieser Vetrag von Lausanne ist unendlich gültig, sofern die Türkische Regierung nichts anderes mit den Nachbarländern friedlich aushandelt. Denn theoretisch wäre es möglich, die Grenzen neu auszuhandeln, was aber nicht im Interesse der Türkei (heutige Regierung) ist. Der Frieden und die Gerechtigkeit in der Region ist Erdogan wichtiger. Die Türkei hat also keinen Anspruch auf Städte ausserhalb der eigenen Grenzen. Details findet ihr in diesem Video (Teil 3):

https://www.youtube.com/watch?v=j_p3iSQgkb0

Die ganze Geschichte inkl. Vorgeschichte über den Vertrag von Lausanne findet man hier (Teil 1 und Teil 2):

https://www.youtube.com/watch?v=zZssUW-HU6E

https://www.youtube.com/watch?v=ytPVk64G6SA

Also hab ich das so verstanden, in dem Vertrag geht es um die Länder damit die Länder nicht zerteilt werden und somit nicht ihre Gebiete abgeben muss, habe ich das richtig verstanden oder?

0
@tugayitstumblr

Wenn zwei Länder das untereinander verhandeln, wie ihre Grenzen gezogen werden sollen und dabei das Volk das letzte Wort hatte, dann wäre es theoretisch schon möglich, dass etwas an den Grenzen ändert. Aber die türkische Regierung hat das nicht als Ziel gesetzt.

1

Ich meine die Türkei (meine Heimat) muss ja keine Gebiete abgeben und das hat dort auch niemand vor! Sonst würde das alles mehr ins Chaos führen

0
@tugayitstumblr

Genau..... Kein Land würde wollen, einem anderen Land oder Volk sein Land abzugeben.

1

Was möchtest Du wissen?