Trotz training alkohol?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Alkohol entwässert erstmal. Die Muskulatur besteht zu gut 80% aus Wasser. Abgesehen davon hat das Wasser auch einen direkten Einfluss auf die Kraft. 

Darüber hinaus kann ein ordentliches Saufgelage den Testosteronspiegel deutlich senken. Eine 100%ige Erholung kann bis zu 2 Wochen dauern. Wenn man bedenkt, dass Testosteron in Sachen Muskelwachstum mit das wichtigste Hormon ist, sollte klar sein wie förderlich der Alkohol da ist.

Heißt nicht, dass es unmöglich wäre Muskeln aufzubauen, Frauen können ja auch Muckis aufbauen ohne den Testospiegel eines Mannes. Ist eben immer die Frage wie wichtig einem der Sport ist.

Man kann auf den Fahrrad auch die Bremsen durchdrücken und mit genug Kraft kommt man trotzdem noch vorwärts. Effektiv ist das aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass sich Alkohol nicht gut mit Sport verträgt, sollte wohl durchaus bewusst sein. Es kommt aber ganz darauf an, in welchen Maßen man das ganze betreibt.

Ich kenne einen Bodybuilder der Wettkämpfe betreibt, bei einer Namenhaften Nahrungsergänzungsfirme als Model tätig ist und dieser auch jedes Wochenende auf Achse war. Möglich ist es also schon. 

Dennoch, bei zu viel Alkohol gelangt nicht mehr genügend Testosteron in den Stoffwechsel, wodurch der Aufbau von Muskeln nur noch langsam von statten geht.

Einige bestimmte Stoffe im Alkohol senken unter anderem auch die Synthese von Protein, was wichtig für den Muskelaufbau ist.

Muskeltraining heißt also nicht direkt Verzicht auf Alkohol. Einfach nicht übertreiben und sich bewusst sein, dass es das ganze etwas beeinträchtigt und man nicht die Fortschritte machen kann, auf kurze zeit gesehen, wie ohne.

Viel spaß beim Party machen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du dir über folgende Sachen in Bezug aufs Training im klaren bist:

- Alkohol hat sehr viele "leere" Kalorien

- Es behindert den Fettabbau und fördert die Anlagerung sogar

-  es senkt deinen Spiegel an Wachstumshormonen und Testosteron 

- Reduziert die Proteinbiosysthese um bis zu ~70% und das über 24 Stunden

- stört deinen REM-Schlaf enorm, welcher die Zeit ist, in der deine Muskeln "am meisten aufgebaut" werden

- und zahlreiche andere Sachen, wie die Erhöhung deiner Cortisolproduktion, etc.

Wenn du trotzdem nicht ohne Alkohol leben willst, dann möglichst am z.B. Samstag, wenn du Mo, Mit und Fr trainieren solltest. 
Freitags und Sonntag (oder jeder andere Tag) würde sich sonst sehr auf die Trainingstage auswirken. 

Und normalerweise gilt "kein Alkohol" als Grundregel für den Kraftsport, aber muss jeder selber wissen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rishek
11.05.2016, 13:21

Von der Regel höre ich das erste mal :P

Ansonsten super Antwort ;)

0

Alkohol und Training sind keine gute Kombination. Natürlich muss man nicht ganz darauf verzichten, aber man sollte den Alkohol auf das Minimalste reduzieren.

Besonders an dem Tag, an dem du trainiert hast, solltest du keinen Alkohol mehr zu dir nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukasReiner
11.05.2016, 13:10

pk und wiso nicht was mach der alkohol an demselbem tag genau?

0

Na du brauchst dich ja nicht gleich ins Koma zu trinken. Auch Sportler trinken mal was aber jedes Wochenende würde ich das nicht machen. Oder in Maßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt, Alkohol ist eher kontraproduktiv beim Muskelaufbau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du vielleicht alle paar Wochen am Wochenende ein Glas Wein oder so trinkst ist das nicht schlimm, aber dreimal die Woche ist zu viel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei meinem Freund nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?