Trinken nach Waldpilzen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der Hystorie wurde immer gesagt - keinen Alkohol zu Pilze. Es lag daran, dass Flockenstielige Hexenröhrlinge mit Netzstieliegen Hexenröhrlingen (http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/NetzstieligeHexenroehrling.htm) verwechselt wurden. Wenn gewisse Pilze richtig erkannt werden ist Alkohol zu Pilzen kein Problem. Bei Pfifferlinge, Steinpilze, Maronenröhrlinge,alle Birkenpilzarten oder Rotkappen usw. alle Röhrlinge bis auf den Netzstieligen Hexenröhrling... stellt Alkohol kein Problem dar!

-- Alle anderen Flüssigkeiten wie Wasser, Limo, Säfte stellen grundsätzlich kein Problem dar! ---

DerRumpelrudi 24.08.2010, 10:35

Die Pilzsorte ist das Eine, wozu Du alles erklärt hast.

Grundsätzlich sollte bei üppigen Pilzmahlzeiten nur im geringen Maße Alkohol getrunken werden. Da Pilze etwas schwer verdaulich sind, benötigt der Körper viel Energie für die Verdauung.

Bei Menschen mit niedrigem Blutdruck kann Alkohol nach einer größeren Pilzmahlzeit zum Kreislaufkollaps führen.

0

Normal kein Problem es gibt nur einige wenige Sorten zu denen die meist gesammelten Sorten nicht gehören die eine Unverträglichkeit mit Alkohol haben.Alkohol freies ist gar kein Problem. Die genauen Sorten könnte ich morgen Nachreichen komme heute nicht mehr dran.

LG Sikas

dadayangu 23.08.2010, 21:51

Danke! In der Familie wird bisher von Generation zu Generation gesagt, dass ich nach Pilzen NICHTS trinken darf. Weder Wasser noch sonst irgendwas. Aber keiner konnte mir sagen, warum ;)

0

Wenn du mit trinken Wasser meinst dann sowieso. Aber wenn du Alkohol meinst dann jain. Du kannst selbstverständlich Wein oder Bier zu den Pilzgerichten trinken. Das Gerücht mit dem kein Alkohol bei Waldpilzen kommt so: Es gibt Menschen die sind so doof und nehmen alles was sie finden bzw. von dem sie glauben, dass sie es kennen. Dem ist dann aber nicht immer so und bei der Methode kann man sich auch vergiften. Bei einigen Vegiftungen wird es dir verdammt schlecht und du kniest dann brav und fleißig vor der Schüssel. Wenn du jetzt keinen Alkohol getrunken hast weißt du genau warum dir schlecht ist und du gehst zum Arzt. Wenn du aber zu viel getrunken hast denkst du vielleicht, es ist dir vom trinken schlecht und findest das normal und gehst nicht zum Arzt. Und am nächsten Tag ist es dann zu spät weil dir in Wirklichkeit von den falschen Pilzen schlecht geworden ist. Also nur die Pilze essen die du auch WIRKLICH kennst und dann in Maßen Alkohol dazu, schadet keinem.

Solange Du keine netzstieligen Hexenröhrlinge oder gar Faltentintlinge isst (hierbei niemals Alkohol trinken) stellt Alkohol kein Problem zu Pilzen dar!

elkrebso77 29.08.2010, 00:23

Genau,der Faltentintling.Hab die ganze Zeit nach dem Namen gegrübelt,aber hier unten stehts ja :)

0

Was möchtest Du wissen?