Treppenfrage Hund

Die "Horrortreppe" - (Hund, Treppe, australian-shepherd)

13 Antworten

Also ich denke, dass es besser wäre, wenn der Hund von Anfang an lernen würde, dass die Treppe tabu ist. Denn selbst wenn er keine Gelenkprobleme etc bekommt, wenn er irgendwann alt ist wird er vielleicht auch hochgehen wollen, aber es nicht mehr können. Wir haben uns auch dazu entschlossen, unseren Border Collie nur unten zu halten, und er ist auch sehr zufrieden damit. Und was die Rasse angeht, ich denke das hat nichts mit dieser Frage zu tun und wir halten einen Border Collie und er ist auch nicht unnormal viel arbeitswütiger als andere Hunde. Es kommt auch darauf an, an wie viel Arbeit man ihn als Welpen gewöhnt. Und es gibt genug Menschen, die solche Rassen zu schätzen wissen, sich zuvor informieren und wo es den Hunden sehr gut geht. Viel Spaß euch mit eurem Aussie! :-)

Wenn er noch ein Welpe ist sollte man ihm schon noch hoch und runter tragen weil er sich schnell verletzen kann aber wenn man mit viel geduld und übung zusammen mit ihm die Treppe rauf und runter geht wird es später bestimmt klappen.

Hm... Wenn die Treppe wirklich so steil ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass irgendein Hund dort auf lange Frist heil hoch und runter kommt. Denn gerade nach unten läuft der Hund ja praktisch kopfüber und das in einem rutsch.

Wichtig: im Wachstum können bei jedem Hund gelenk- und Knochenschäden entstehen, wenn zuviel belastet wird. Das hat nichts mit der Rasse zu tun. Und vor allem das Treppe herab laufen belastet die Knochen stark.

Andere sache: wenn die Stufen offene Zwischenräume haben, durch die man durchschauen kann, dann haben sehr viele Hunde schlicht Angst, dort hoch zu gehen. Auf keinen Fall den Hund zwingen!

Hunde laufen oft hektisch und aufgeregt los, ohne auf mögliche Gefahren zu achten. Fällt der Hund die Treppe mal runter, kann die Tierarztrechnung schnell das Budget sprengen.

Und wenn der Hund alt ist und nicht mehr Treppen steigen kann, wer will ihn dann immer tragen?

Herzliches Dankeschön, das hat mir dann doch ein wenig die Augen geöffnet. Diese Treppe/Leiter ist ungeeignet, aber auch nicht wichtig für ihn. Es wäre nun mal schöner, wenn er auch zu dem Zimmer einen Zugang hätte. Da hilft entweder das Umbauen oder Verzichten. Ich wollte mir nur selber einmal ein Bild davon machen, wie weit ich ihm das zumuten kann. Hat sich dann erledigt, danke! :-)

0

wie viele leckerlies würdet ihr einem 10 Wochen alten australian shepherd rüden empfelen?:)

Wir haben vor einer Woche unseren kleinen Welpen bekommen. Da es unser erster Hund ist, sind wir noch ein wenig unsicher in manchen Bereichen. Wir wünschen ihm nur das beste und woller daher auch nicht, dass er zu dick wird. Beim Üben von Tricks z.B. sitz,platz, etc. geben wir ihm immer zur Belohnung ein Leckerlie.Manchmal kommt es uns ein wenig zu viel vor und daher wollten wir wissen wie viele Leckerlies am Tag gut für den Hund sind, damit er nicht dick wird.

...zur Frage

Australian Shepherd oder Schäferhund?

Hey ich würde gerne die Vor- und Nachteile über die jeweilige Hunderasse wissen. (Nein ich möchte mir kein Hund kaufen, ja ich habe "Hundeerfahrung", bitte andere Fragen ignorieren) Ich weiß das es viele Fragen schon dazu gab jedoch fand ich keine die meine Frage beantwortet. (jeder Hund ist verschieden aber ich würde gerne allgemeine Antworten zur Rasse erhalten, bitte nur an die Leute die min. einen Deutschen Schäferhund oder Australian Shepherd haben/hatten) Also meine Fragen..

Kann der Hund(-rasse) 8h alleine sein? (Arbeit) Der Hund hätte einen Garten zum "toben" Haben die Hunde (bzw eure Hunde) Jagdtrieb? Ist es wirklich so das der Australien Shepherd sooo viel Auslastung braucht? also ich bin kein Freund von Kunststücken oder dog dance oder agility Jedoch könnte ich dem Hund ein Haus mit Garten, stundenlange Spaziergänge (zu Fuß, Pferd oder Fahrrad, mit Wasser, Ländlich) bieten. Eine Katze würde höchstwahrscheinlich auch noch dazu kommen. Heult euer Hund?(macht meiner bei Sirenen) Fellpflege & Fellwechsel bei Aussis

 Passt ein Aussi zu mir? Würde er glücklich werden? Ich habe zur Zeit ein Schäferhund jedoch würde ich gerne auch eure Erfahrungen wissen.

...zur Frage

Was könnte rechtlich auf mich zu kommen, wenn ich den Nachbars Hund töte?

Der Köter nervt mich richtig und hat mich schon unzählige Male gebissen ohne dass es eine Besserung gab. Die Halter greifen überhaupt nicht ein. Angenommen (rein hypothetisch) ich würde den Hund verletzen oder womöglich sogar töten, inwiefern könnte ich dafür belangt werden?

...zur Frage

Wie verteidige ich mich gegen einen Hund?

Hallo :) Ziehen bald um mit unseren baldigen Hund, leider habem wie Nachbarn die überhaupt nicht mit ihren Hund zurecht kommen. Der Hund ist sogar auf einen total friedlichen Hund einfach losgegangen!!. Ich wollte wissen wie ich mich im Notfall mich und meinen Hund verteidigen könnte...Messer und co. sind absolut Tabu ! Danke für die netten Antworten :) Gruß

...zur Frage

Schlagartig erstaunlich heftige Schmerzen im Knie beim Treppensteigen nach oben

Hatte heute zweimal auf einen Schlag sehr heftige Schmerzen im Knie, als ich eine Treppe hochstieg. Also ich kenne das vom Treppen nach unten steigen, da muss das was mit Arthrose sein- aber treppaufwärts? Der Schmerz saß an der linken Seite der rechten Kniescheibe und war so heftig, dass ich nicht weiter konnte. Kann jemand was damit anfangen? Woher könnte das kommen- werde ich morsch?

...zur Frage

Wie kann ich bei meinem Rüden (unkastriert) das markieren unterbinden?

Der Hund meiner Freundin ignoriert seit neuestem ihre Korrekturen wenn er irgendwo stark schnüffelt (ich vermute dass da eine läufige Hündin war) wie kann man das lösen ohne ihn wegziehen? Stampfen etc. Interessiert ihn da nicht,genauso wenig wie bedrängen. Auch nicht interessieren tut ihn da sein Spielzeug oder irgendwelche Leckerlies. Weiß wer wie sie dies unterbinden kann ohne ihn wegzuziehen? (Er ist ein 7 Monate alter Australian Shepherd Welpe)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?