Mein Hund rennt die Treppen hoch und stolpert dabei?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nicht aus Krankheitssicht sondern mal Erzieherisch gedacht:

Du kannst ja deinem Hund beibringen die Treppe langsam zu gehen, das muss meine auch, sonst passiert ihr nämlich genau das gleiche (und sie ist kern gesund ;) ).

Versuch es ihm beizubringen, das geht sogar ziemlich einfach, verglichen mit anderen Dingen. Ich habe sie anfangs ausschließlich an der Leine die Treppen hoch gehen lassen, das immer neben mir in meinem Tempo. Wurde sie schneller, habe ich angehalten, zog sie, gingen wir wieder runter, bis sie neben mir hochgelaufen ist. Ich stand da teilweise auch mal 15 Minuten an der Treppe, aber nur so ging's.

Wenn dein Hund aufgedreht ist, kannst du ihn auch vor der Treppe erstmal ablegen damit er runter fährt. Muss ich auch hin und wieder mal machen, gerade wenn vor der Tür ihr Lieblingsrüde vorbei gelaufen ist oder wir ihn auf dem Weg gesehen haben ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Besserwisserin3
27.05.2016, 19:24

Ok danke das werde ich mal ausprobieren.

0

Ist er auch insgesamt unruhig und gehetzt, oder ist das nur die Macke mit der Treppe?

Wenns nur mit der Treppe ist, kannst du entweder versuchen ihn zu konditionieren, indem du langsam hochlaufen lobst/belohnst, oder du hoffst auf seine Intelligenz, dass er irgendwann merkt das langsam laufen besser funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Besserwisserin3
26.05.2016, 22:51

Das ist nur bei der Treppe.

0
Kommentar von Lilly7613
26.05.2016, 23:38

Bei meinem Hund kann man nicht auf Intelligenz hoffen 😂🙈❤️

0

Was heißt, er bleibt mit einer Pfote hängen? Ist das eine offene Treppe? Wie steil? Welches Material?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Besserwisserin3
27.05.2016, 19:24

Marmor ist das glaube ich. Ist eine geschlossene Treppe und auf der einen Seite ein Geländer auf der anderen eine Wand

0

Was möchtest Du wissen?