Traumdeutung! Warum träume ich immer so schlimme Dinge?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Träume vom Tod müssen nicht zwingend etwas negatives bedeuten sondern können einfach nur darauf deuten das ein neuer Lebensabschnitt bevorsteht. Dein Kind ist nun 4 Jahre alt und vermutlich spürst du das er sich allmählich von dir abnabelt. Das soll nicht heißen das er fortan seine eigenen Wege geht, aber die Kleinkindzeit geht nun allmählich zu ende und vermutlich beschäftigt dich das im Unterbewusstsein so sehr, das du damit Ängste verbindest.

Tod = Trauer & Abschied

Vielleicht empfindest du Trauer & Abschied bei der Vorstellung das dein Kind nun langsam selbstständig wird?

meli1983 28.03.2012, 08:18

Ja jetzt wo Du es sagst. es sind lauter Kleinigkeiten. Jetzt fährt er ohne Stützreder Fahrrad und kann es super gut. Das heisst aber auch dass er sehr schnell fährt. Also gar keine Hilfe mehr braucht. Ja und in den Kindergarten kommt er im Sommer auch. Und er will auch seit kurzem alleine mit seiner Schwester runter auf den Spielplatz. ich seh sie zwar vom Balkon aus sehr gut aber ja ist schon ungewohnt dass ich nicht mehr überall gebraucht werde.

0
meli1983 28.03.2012, 08:19
@meli1983

Sehr gute Seite danke. Tod ist ein zeichen für eine veränderung. Das könnte zutreffen

0
YJYjY 28.03.2012, 08:38
@meli1983

Ganz genau, es ist ungewohnt plötzlich nicht mehr so sehr gebraucht zu werden. Außerdem lese ich in einem deiner Kommentare das du bereits eine ältere Tochter hast, wo es aber keine dieser Träume gab. Das mag daran liegen das du zum Zeitpunkt der Abnabelung bereits mit dem kleineren Kind zu sehr beschäftigt warst. Somit ist die Abnabelung ganz beiläufig passiert und das mag auch ein Grund dafür sein, das sie aus deiner Sicht viel mehr selbstständig ist. Auch sagt man Müttern gerne nach das die Bindung zu einem Sohn viel intensiver ist (was um Gottes Willen nicht bedeuten soll das man ihn mehr liebt) Töchter hingegen sind meißt mehr Papa-Kinder. Und ein weiter Grund für solch Träume könnte sein, dass er das Nesthäkchen ist (sofern keine weiteren Kinder geplant sind) und auch dieser Punkt beschäftigt so einige Mütter, das man die Aufgabe des umturtelns und bemüttern bald endgültig los sein wird.

0
meli1983 28.03.2012, 09:16
@YJYjY

ja ist ist das Nesthäkchen. Meine Tochter konnte damals, auch bevor sie einen Bruder bekommen hat, sehr gut ohne mich sein. Spielgruppe usw. Sie hatte da keine Probleme loszulassen. Das mit der Papabindung stimmt tatsächlich. Sie ist eher ein Papa Kind. Bei meinem Sohn fängt es erst jetzt langsam an bei gewissen Sachen eher zu Papa zu wollen. So Buben Sachen halt. Auto, Fussball usw, ;)

0

Das sind Angstträume die,glaube ich,jede Mutter irgendwann mal durchlebt.Ich auch und auch viele andere.Das hat nichts mit einer Vorahnung zu tun.Falls es aber doch so schlimm werden sollte,dass du wirkliche Angstzustände bekommst,solltest du mit jemandem darüber reden.Nicht mit deinem Mann,Männer sind da eher rational und verstehen das oft nicht,das ist zwar von denen nicht bös gemeint,es ist halt so.Mit jemandem der sich mit dem menschlischen Unterbewusstsein auskennt.

meli1983 28.03.2012, 08:14

Ja ich weiss was Du meinst ;) Mein Mann hat das auch schon mal geträumt. Er macht sich aber nicht viel draus. das sind halt nur träume sagt er. Tja und das er das auch mal gerträumt hat hat alles verschlimmert. Angstzustände sind es nicht. Es beschäftigt mich einfach etwas. Jetzt halt weil es sehr frisch ist. In ein paar tagen ist es fast vergessen. Tut aber gut es sich von der Seele zu schreiben :) Danke für die Aufmunterrung :)

0
Annelein69 28.03.2012, 08:16
@meli1983

Gerne!Auch weil ich genau weiss wovon du sprichst und wie es nach so einem Traum in einem aussieht.

0

Durch Träume werden deine unbewussten Ängste oder Wünsche ausgedrückt. Du scheinst irgendwie Angst zu haben, ihn zu verlieren. Ist er der Kleinste? Mach dir keine Gedanken, dass du bei deiner Tochter keine solchen Träume hast. Die beiden sind sicher auch unterschiedlich in ihrer Persönlichkeit. Ich hab früher immer geträumt, dass mein Bruder stirbt. Einfach nur, weil ich sehr an ihm gehangen habe, und ich unbewusst Angst hatte, dass unsere schöne Zeit ein Ende haben könnte. In der Traumdeutung bedeutet Tod nicht, dass jemand stirb. Allenfalls einen Neuanfang. Aber am wahrscheinlichsten drückt es deine Angst aus.

meli1983 28.03.2012, 08:22

Ja er ist der jüngste. Sie sind total anders. Er ist sehr anhänglich und kann sich fast nie trennen wenn er ohne mich oder meinen Mann sein soll. Meine 7 jährige konnte das schon viel früher. Sie ist auch selbstständiger oder war es schon früher. Er braucht jetzt noch sehr viel Nähe von uns

0

Das ist nichts schlimmes, wie du schon sagst, Träume sind Schäume, du willst dein Kind beschützen und deswegen gehts nachts weng mit dir durch, weil du innerlich Angst hast dein Kind zu verliern, aber das geht vielen so, manche lieben zb Ihre Freundin / Ihren Freund und träumen dann das sie / er fremdgeht. Deswegen muss es noch lange nicht in echt passieren! Also lass den Kopf nicht hängen, wieso sollte dein Kind auch sterben? Wenn du es so sehr liebst dann wirds dem doch bestimmt super gehn! :)

meli1983 28.03.2012, 08:15

Ich danke Dir :) Das tut gut

0

Ich habe mal im Fernseher gesehen das Träume davon abhängig sind über was man am Tag nachdenkt. Das bedeutet denke den ganzen Tag immer und immer wieder an etwas schönes. Mal sehen vielleicht klappt es ja. Viel Glück beim ausprobieren. Ich hoffe diese Antwort war hilfreich. Mfg Stefan

was ist bei dir mit 4 jahren passiert? träume haben immer mit dir selber zu tun. in wenigen aussnahmen deudet es auf eine vorahnung hin. es lohnt sich evtl. mal in deiner eigenen kindheit zu kramen.

meli1983 28.03.2012, 08:05

Ich hatte mit 4 nix bessonderes das wüsste ich bestimmt

0
rhapsodyinblue 28.03.2012, 08:06

Damit hat es weniger zu tun. Es ist die Angst vor dem Verlust des Kindes. Vielleicht hängt es eher mit den Schlagzeilen zusammen (tote Kinder werden gefunden, irgendwo Unfall eines Kleinkindes oder ähnliches)...., dann beschäftigt man sich eben auch mit dem eigenen Kind. Die Welt ist voller Gefahren und keine Mutter möchte ihr Kind überleben.

0

vielleicht kann das helfen: www.deutung.com das hatte mir sehr geholfen, als ich auch mal ständig geträumt hatte... da habe ich gemerkt, dass Traumdeutung kein esoterik-scheiß ist, sondern dass man sich in seinen Träumen wiederspiegelt! Viel deuten kann ich leider nicht für dich, da ich dich nicht kenne...

Ich habe mal gehört, dass dies ein gutes Zeichen sein soll.

Dein Sohn wird bestimmt steinalt werden und gesund bleiben! Keine Angst!

meli1983 28.03.2012, 08:31

:) das wäre toll

0

Nein, Träume sind keine Schäume, sondern ein Zeichen dass dein Unterbewusstsein mit der Angst vor dem Tod deines Kindes beschäftigt ist.

Diese Träume hat jede Mutter, glaube mir. Ich hatte und habe sie auch. Als die Kinder noch klein waren, war es schlimmer! Viel schlimmer. Heute sind sie schon groß und alles hat sich beruhigt. Man hat sein Leben lang Angst um die Kinder, davor dass ihnen etwas passieren könnte. Vor allem Angst davor, die eigenen Kinder zu überleben.

Damit beschäftigt sich dein Unterbewusstsein. Und es ist gut so.

Die schlimmste Zeit der Albträume hatte ich, als meine damals 2-jährige Tochter fast ertrunken ist. Heute ist sie Rettungsschwimmerin und meine Angst ist weniger geworden.

Alles Gute.

meli1983 28.03.2012, 08:09

Ja das ist die grösste Angst. Aber die Angst hab ich auch bei meiner 7jährigen Tochter. Da träum ich aber nix. Zumindest kann ich mich nicht daran errinnern mal sowas geträumt zu haben. Vielleicht weil sie selbstständiger ist als mein Sohn. Er ist halt sehr anhänglich wo meine Tochter in dem Alter schon keine Trennungsängste mehr hatte

0
rhapsodyinblue 28.03.2012, 08:12
@meli1983

Ja, das kann durchaus unterschiedlich sein. Um manche Kinder hat man mehr Angst.

0

Was möchtest Du wissen?