Traum über ausfallende Zähne?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich versuche es mal so zu "Deuten" wie es am ehesten nach meinem Wissen nach dem psyschologischem Stand entsprechen würde, auch wenn mein Wissen rein auf Erfahrung, und Laihenwissen beruht, also es ist keine Expertenmeinung!

Das was wichtig ist, ist das was du im Traum fühlt und was du erlebst. Wenn es so konkret mit der Zahnpflege zu tun hatte, kann es wirklich eine unterbewusste Angst um die Zähne sein, oder aber, du hast Angst etwas das dir wichtig war, etwas das dir Kraft und Angriffsstärke gibt, das dir eine Möglichkeit zu handeln gibt, vernachlässigt zu haben.

Denn du hast im Traum ja irgendwas aufgrund mangelnder Pflege verloren, etwas das Lebenswichtig ist. Mit Zähnen essen wir, Tiere greifen mit Zähnen an, ohne Zähne wäre man in einer sehr sehr schlechten Situation, da Essen nunmal lebensnotwendig ist. Wie war dein Gefühl wärendessen, hattest du Angst, hattest du dich hilflos und machtlos gefühlt?

Dann ging es ja noch weiter, du bist ausgeblutet. Du hast deine Lebenskraft immer mehr verloren, aber deine Angehörigen haben das nicht bemerkt. Du selber warst irgendwann zu kraftlos um etwas zu sagen. Gibt es also irgendwas in deinem Leben, das dir zu schaffen macht, aber keiner sieht es dir an und du hast, dass es dich irgendwann zerstören wird? Und das alles, weil du dich um etwas nicht richtig gekümmert hast?

Ja, ich hatte währenddessen Angst u habe mich hilflos/machtlos gefühlt

eigentlich fällt mir derzeit nix in meinem Leben ein was mir so sehr zu schaffen machen würde was ich nicht mit meiner Mutter besprechen würde u wo ich nicht ihre Tipps dazu bekommen würde

es gibt halt derzeit eigentlich nix in meinem Leben von dem ich glaube dass es die Macht hat mich irgendwann zu zerstören

ich bin eigentlich auch nicht der Typ Mensch der über längere Zeit andere Lebewesen/Dinge vernachlässigt ohne dies dann bildest-möglich mit einem schlechten Gewissen nachzuholen. Also is mir eigentlich auch nix bewusst was ich absichtlich vernachlässigt hätte u auch nicht aus diesem Fehler gelernt hätte

0
@Christiane53

Träume sind halt wirklich schwierig, ich hab auch mal was total bizarres geträumt was garnicht zu meinen Träumen passt und dann hab ich mich errinert mal vor Jahren nen Film gesehen zu haben mit einer ähnlichen Szene. Aber scheinbar war es etwas, das mein Unterbewustsein beschäftigt hat.

Also einfach schauen ob solche Träume wie diese hier öfters mal vorkommen. Wenn es was einmaliges war, gut, kann man das schwer sagen, aber das man sich irgendiwe immer ein wenig Gedanken macht, ist ja auch etwas normales, es ist ja auch gut und sorgt dafür, dass man Achtsam bleibt. Gedanken Machen heist ja nicht in Sorgen ertrinken. Wenn solche Träume öftes vorkommen, würde ich überlegen was nicht ganz glatt läuft.

Und danke für den Stern!

1
@Richard30

Ich habe diesen Traum schon 2x geträumt aber beim 1.mal war er nicht so detailliert bzw lang

bitte gerne!

0

Wer seine Zähne verliert, verliert seine Bissigkeit, wird evtl. handzahm ;)

Aber die Zähne stehen im Traum noch für etwas mehr, für Vitalität und geliebte Menschen zum Beispiel. Wenn man sich sorgen macht, wenn die Familie eine Seereise unternimmt, könnte man solch einen Traum als Angsttraum evtl. haben.

Wenn man alle seine Zähne verliert ist das wohl ein fürchterliche Traum gewesen. Dann der Verlust der Energie, weil sie einfach verschluckt wird (das Blut). Und der drohende Tot. Letzteres lässt hoffen, dass es nur für eine Veränderung Deiner selbst steht, dass Du einen Wandel vollziehst der Dich vielleicht etwas kosten wird.

Stehen keine größeren Veränderungen an, kommen die womöglich über die Familie, also die geliebten Menschen. Beerdigungen kosten auch stets ein wenig und man stirbt natürlich auch irgendwie ein wenig, denn es verändert einen.

Aber es war ja nur ein Traum, da soll man nicht so viel hineindichten.

Glück auf und Wohlan!

Woher ich das weiß:Hobby – Seit 2002 befasse ich mich mit Träumen, seit 2016 täglich.

Danke 😉

1

In deinem Traum geht es um Schuld und Verantwortung.

Die Zähne, die du in Traum verlierst, sind der Abschied von Überzeugungen oder Ideen, an die du bisher festgehalten hast und die du als deine Identität bildend geglaubt hast.

Blut ist Lebensfreude. Der Abschied schwächt dich, weil damit Vertrauen weg geht.

Dass deine Eltern fernsehen, während du leidest, weist darauf hin, dass sie sich nicht mit deinem Erleben oder Wirklichkeit befassen, sondern in ihrer eigenen "Trance" oder Traum sind. Deine Mutter kann noch so "überfürsorglich" sein, manchmal übersehen oder übergehen auch diese Eltern, wie es ihren Kindern wirklich geht. Es kann auch ein Flashback aus der Kindheit sein, wo sie tatsächlich fern geguckt haben und du irgendeine Angst oder Verletzung, Hunger oder sonst was alleine durchgestanden hast.

Das mit den Medien deutet darauf hin, dass du dich nicht traust oder nicht getraut hast, ihnen reinen Wein einzuschenken, dir aber unbewusst oder insgeheim wünschst, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Und sie sich doch schämen sollen.

Träume sind immer nur symbolisch zu deuten. Es hat niemals etwas mit dem Zutun, was du siehst. Es ist immer ein Symbol für Vorgänge in der Seele. Zähne im Allgemeinen stehen für den (sexuellen) Reifeprozess, sprich Pubertät zum Beispiel oder vom Erwachsenen zum Altern. Ausfallende Zähne bedeutet, dass du nun im Unterbewusstsein wahrnimmst, dass du eine Reife durchlebst, erwachsener/reifer/älter wirst. Das Ausfallen deutet auf (ganz normale) Ängste vor Verlust, Verlust des gewohnten, die Angst vor dem neuen (Lebensabschnitt). Wenn du eine Frau bist und Zähne verschluckst im Traum, könnte es auch ein wager Hinweis auf eine Schwangerschaft sein. Aber davon gehe ich bei deiner Beschreibung nicht aus. Großer Blutverlust kann auf eine bevorstehende Erkrankung deuten. Oder die unbewusste Angst davor. Deine Eltern sind auch nur symbolisch zu sehen, als Teile deiner selbst. Jenachdem, wie du deine Eltern wahrnimmst, was du empfindest, das ist das, womit sich dein Unterbewusstsein ausseinandersetzt. Deine Mutter könnte für den mütterlichen/fürsorglichen/heimischen Teil deiner selbst stehen. Dein Vater für den beschützerischen, lehrenden zum Beispiel. Und der Verlust der Zähne könnte bedeuten, dass du gerade einen Reifeprozess vom Kind zum Erwachsenen oder vom Erwachsenen zum Alten machst und Angst hast (unbewusst!) diese Teile deiner selbt zu verlieren, also den Schutz, das sichere und bekannte, die ganz normale Sorge vor der Zukunft quasi :)

Ich Habe schon auch 1-2zähne im Traum verschluckt aber ich bin im echten Leben zu 100%sicher nicht schwanger

ja, meine Mutter könnte für „Fürsorge“ u mein Vater für „Beschützer“ gestanden sein 😀

0

wurde früher geglaubt, dass der Verlust von Zähnen im Traum, der Verlust von nahestehenden Verwandten durch den Tod bedeutete. Spuckt der Träumende einen Zahn nach dem anderen aus, sollte dies die Ankündigung von Unglück oder Krankheit sein.

Für die Deutung haben sowohl die Anzahl der verlorenen Zähne als auch die Umstände wie die Zähne verloren werden eine unterschiedliche Bedeutung. Ein verlorener Zahn steht für unschöne Neuigkeiten für den Träumer. Zwei verlorene Zähne bedeuten eine unverschuldete, schlechte Situation für den Träumenden. Sind es drei oder mehr bedeutet dies im Allgemeinen einen Verlust im Leben. Zieht der Träumende sich den Zahn selbst, so hat er sich mit etwas verschätzt. Kann er dann die Lücke nicht mehr finden, deutet dies auf eine mehrfach missglückte Unternehmung hin.

Werden die Zähne unter Schmerzen verloren, so symbolisiert dies auch einen schmerzhaften Verlust. Ist der Zahnverlust ohne Schmerzen, wird der Verlust als leicht zu verkraften sein.

ich habe im Traum auf jeden Fall mehr als 3zähne verloren

habe mir die Zähne nicht selbst gezogen

die Lücken fand ich schon noch wenn ich mit der Zunge im Mund rum gefahren bin

ich hatte aber keine Schmerzen beim Zähne verlieren

0

Was möchtest Du wissen?