Transcum/Transmed Bedeutung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Transmed (Kurz von Transmedicalist) sind Menschen, die der Ansicht sind, Transgender ist nur, wer Geschlechtsdysphorie (Gender dysphoria im englischen) besitzt. Heißt, ein Unwohlsein mit dem eigenen Geschlecht, das keine anderen Ursachen (ZB Schizophrenie, Magersucht...) hat.
Viele davon sind auch der Ansicht, dass es vermutlich wissenschaftliche Hintergründe dahinter gibt, warum manche Menschen transgender sind. ZB, epigenetische Faktoren, die sich auf das Gehirn während der Entwicklung im Mutterleib auswirken, weshalb das Gehirn sich zumindest in manchen Teilen entwickelt wie das des anderen Geschlechts.
Leute, die nicht Transmed sind, bezeichnen gerne Transmeds als "Truscum", als Beleidigung einfach. Nicht Transscum... Vielleicht nennen sie Transmeds, die selbst Transgender sind, so?

Diese andere Seite nennt man Tucute. Nicht Transcute, davon hab ich noch nie gehört. Tuctue kommt von "Too cute to be cis", also "Zu süß/attraktiv, um cis zu sein". Cis heißt im wesentlichen "Nicht trans".
Tucutes haben keine einheitliche Meinung, außer, dass es eben keine Geschlechtsdysphorie braucht, um transgender zu sein. Das äußert sich vielerlei! Manche sagen, man braucht nur Geschlechtseuphorie. Heißt, Freude daran, ein anderes Geschlecht zu sein, ohne sein Ausgangsgeschlecht zu hassen. Manche sagen, man ist einfach dann trans, wenn man es sagt. Selbst, wenn man einen biologisch weiblichen Körper hat, und sich als weiblich identifiziert, kann man laut diesen Leuten sagen, man sie transgender. Wieder andere sagen, dass man sich aussuchen kann, ob man trans ist oder nicht, gerne noch mit Aussagen wie, nur Langweiler bleiben cis...

Es sind zwei Ansichten auf die Frage, was Transgender sein bedeutet, und wer es ist und wer nicht.
Die Leute, die derzeit entscheiden können, ob man zb OPs machen oder Hormone bekommen darf, sind übrigens per Definition Transmeds, einfach weil es offizielle Kriterien dafür gibt, ob man jemand die Indikationsschreiben dafür geben kann oder nicht. Und diese Kriterien beschreiben Geschlechtsdysphorie.
Viele Leute, die sich selbst niemals als Transgender bezeichnen würden, werden von manchen Definitionen, die Tucutes benutzen, mit eingefasst, was natürlich diese Definitionen außer Kraft setzt. Drag queens zum Beispiel, oder Crossdresser, so wie zb "Butches" - maskuline lesbische Frauen.

Übrigens wurden beide Begriffe von einer Cisfrau erfunden, die falsche Fakten im Internet verbreitet hat, und dabei behauptet hat, sie wäre trans. Wahrscheinlich war sie sogar ein Fakeprofil. Insbesondere Transmeds verwenden den Begriff deshalb nicht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich selbst und Freundeskreis fallen unter LGBT

Wow! Vielen dank für die Ausführliche Erläuterung!

0

Transmed ist kurz für Trans-medicalist und beschreibt quasi jemanden, der davon ausgeht, dass eine Geschlechtsdysphorie nötig ist um transgender zu sein. Truscum ist dasselbe.

Tucute beschreibt Menschen, die das Gegenteil davon behaupten, nämlich, dass man auch ohne Geschlechtsdysphorie transgender sein kann.

Was möchtest Du wissen?