Tragwerksplaner(Statiker), Bauingenieur, Architekt (ERKLÄRUNG)!?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du Statiker werden möchtest, brauchst Du dazu Fachabitur um an einer Fachhochschule Bauingenieurwesen studieren zu können. Mit Abitur könntest Du auch an einer Universität studieren.Ohne Abitur gibt es den beruflichen Weg ,, Sudium ohne Abitur" .Dafür bräuchtest Du einen Beruf aus dem Baugewerbe sowie den Meister-oder Technikerabschluss, oder nach der Lehre eine mindestens 3jährige Berufstätigkeit im gleichen Beruf.Für diesen Personenkreis werden aber nur Wenige zum Studium zugelassen, sie müssen ein Gespräch an der betreffenden Hochschule führen , evtl. auch eine Aufnahmeprüfung bestehen. Für den Beruf des Statikers sind gute Mathematik-und Physikkenntnisse erforderlich .

Statiker/Tragwerksplaner haben üblicherweise ein abgeschlossenes Studium zum Bauingenieur.
Im Studium kann man Schwerpunkte setzen um sich besser auf diese Tätigkeit vorzubereiten.
Ein
Studium an Fachhochschulen ist dabei auch grundsätzlich Quereinsteigern
möglich. Das Studium dauert 3 Jahre (Bachelor) bis 5 Jahre (Master).
Wobei es natürlich hilfreich ist das mathematische Vorwissen aus dem Abitur oder der Fachhochschulreife mitzubringen.

Ansonsten
musst du lernen das DU derjenige bist der die Zügel in der Hand hält,
der Informationen selbst in Erfahrung bringen muss usw. Deine Fragen
währen dir sofort beantwortet, hättest du einfach mal den
Wikipediaartikel zu Tragwerksplaner gelesen. Ohne eigene Recherfähigkeit
und Initiative wirst du in keinem Studium erfolgreich sein.

Herzlichen Dank Jackie bei Wikipedia habe ich es durchgelesen doch nicht ganz verstanden... Du hast es mir viel leichter erklärt :)))

0

Was ist eine Hochschule und Universität?

Ich weiß nicht wirklich was die genau Definition zu diesen beiden Wörtern ist. Was ist wenn ich (nur n Beispiel) Mode studieren will. Wo muss ich hin? Ich denke nicht, dass es eine besondere Hochschule gibt, wo man Mode studieren kann. Oder doch?

...zur Frage

Statik: Was gehört dazu?

Hallo,

ich möchte eine BEL über Statik machen, wollte mich aber noch erkundigen, was alles so zur Statik dazugehört, also Dichte, Flächenberechnung usw.. Was gehört noch dazu?

MfG RobbyL

...zur Frage

Informatik in der Universität oder Hochschule?

ist es leichter in der Universität oder Fachhochschule Informatik zu studieren ?hat jemand Erfahrung

...zur Frage

Therapeutische Richtung mit angewandter Psychologie?

Ich hatte jetzt nur Anfang kommenden Jahres an der Hochschule Fresenius angewandte Psychologie zu studieren, da ich nur Fachabitur und kein volles Abitur habe.

Jetzt ist meine Frage, kann man mit diesem Studium Therapeut werden? Oder geht das nur mit einem Studium an einer Universität? Und stimmt es das man dafür einen 1er Notenschnitt braucht?

...zur Frage

Ich brauche Meinungen zu Ingenieurstudiengängen! ?

Hallo, ich gehe gehe auf ein Gymnasium und komme nach den Sommerferien in die 12. Klasse. Dementsprechend werde ich also in einem Jahr mein Abitur haben und studieren gehen.

Im großen und ganzen habe ich schon eine Vorstellung was ist studieren möchte. Ich bin mir jedoch in letzter Zeit immer wieder unsicher, da ich nicht wirklich weiss, wie der Beruf genau aus schaut. 

Mein Plan ist es, eine Ingenieurswissenschaft zu studieren, um ein Ingenieur zu werden. In der Schule sind meine besten Fächer Mathematik, Physik und Informatik. Dahingehend passen die Interessen ja ganz gut zu dem Beruf, allerdings streckt sich dieses Feld ja auch über viele Spezialgebiete aus und da bin ich mir eben unsicher.

Seit der 10. Klasse plane ich aus irgendeinem Grund, Maschinenbau zu studieren ohne eigentlich genau zu wissen, was man damit später macht. Ich meine, das Studium hört sich ja super an und alles, da ich Technik auch ganz cool finde, aber wo kann ich damit später arbeiten, was mach ich dann genau und wie viel verdient man damit? Außerdem, welche unis sind beliebt und gut? Ich habe vor 2 Jahren in meinem ersten Praktikum in einen Bauingenieursbüro gehört, dass die technische Universität Dresden und Braunschweig sehr gut seien sollen. Die TU Dresden bietet ja sogar noch das Diplom an, was viel mehr wert sein soll als der master. Als Bauingenieur möchte ich denke ich eher nicht arbeiten, weil mich Maschinen (Flugzeuge, Autos) ersten mehr interessieren und weil man als Bauingenieur weniger verdienen soll als Maschinenbauingenieur. Ich bin mir aber halt nicht sicher, ob es das richtige ist, da es ja auch noch mechatronik und so weiter gibt.....

Wenn ich in dem Beruf arbeitet, das gerade studiert oder einfach mehr Ahnung habt als ich, dann wäre ihr euch sehr dankbar, wenn ihr mir einfach mal davon erzählen könntet, was genau man damit später anfängt (also was man arbeitet), wo man arbeiten kann, was man damit verdienen kann, welche Universitäten gut sind (ist die uni Dresden eigentlich gut oder nicht so, und was hat es mit diesem Diplom auf sich?) und was Uhr sonst noch wisst. Außerdem Frage ich mich, ob das Studium so schwer ist wie viele Leute meinen oder nicht und braucht man um das studieren zu können eigentlich einen guten NC oder gibt es Aufnahmetest?

Je mehr ihr mir verratet, desto mehr bin ich euch dankbar!

...zur Frage

Bauingenieur Studieren - Mathematische Vorkenntnisse?

Hallo,

Ich möchte nächstes Jahr Bauingenieur studieren.
Jedoch sollen die Mathematischen Themen nicht ganz einfach sein..

Kann mir jemand grob erklären, was man vor dem Studium am besten beherrschen muss?

Vielen Dank!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?