Tochter benimmt sich wie ein Junge?

12 Antworten

diese einteilung feminin-maskulin, mädchen/jungenabteilung ist vollkommen künstlich.

das siehst du daran, dass in anderen gesellschaften die geschlechter sich anders als hier kleiden und auch andere frisuren haben. z.b. in afrika sind die haare eher kurz- bei beiden geschlechtern. in manchen kulturen tragen beide geschlechter so etwas wie kleider.

wir leben hier in einem land, das relativ viel individuelle freiheit erlaubt- frauen mit kurzen haaren oder in hosen gelten nicht mehr als lesben oder unweiblich.

es wird für deine tochter also eher keine probleme geben, wenn sie sich weiter so kleidet und frisiert, wie sie lust hat. daher kann es euch weitgehend egal sein, wie sie sich kleidet.

also solltet ihr euch deswegen nicht streiten und wegen so einer sache wie kleidung die beziehung zu ihr versauen.

versuche, deiner tochter respekt entgegen zu bringen, indem du sie so akzeptierst, wie sie ist. was meinst du, wie sie sich fühlt, wenn ihre eltern sie nicht so sein lassen, wie sie ist.

ihr sagt ihr mit euren umerziehungsversuchen, dass sie als persönlichkeit/ charakter nicht euren vorstellungen entspricht.

denn mit kleidung und frisur drückt man aus, wie man ist- was einem gefällt, ob man sich z.b. eher sportlich oder fröhlich sieht.

diese möglichkeit solltet ihr eurer tochter nicht wegnehmen und ihr nicht weh tun, indem ihr das ablehnt, was sie über ihre kleidung/frisur über sich mitteilt.

Wie willst du sie denn dazu zwingen? Nur mal so aus Neugierde. In dem Alter machen sie liebend gerne das, von dem sie wissen, dass man sich zuhause darüber aufregt! Lass sie einfach das anziehen was ihr gefällt und machen was sie will (bis zu einem gewissen Grad natürlich nur). Ansonsten erreichst du nur das Gegenteil. Mein Großer kam mit 15 mit einem IrokesenHaarschnitt. Anstatt mich darüber aufzuregen, habe ich nur gelacht. Wie lange glaubst du hatte er diese Haarpracht? Hätte ich gezetert, dann wäre er mind bis 17 damit rumgelaufen. Auch du musst jetzt lernen, dass deine Tochter ein eigenes Leben und einen eigenen Kopf hat!

Aber bei ihr geht das ja schon so lange, seit sie reden kann. Ich überlege ernsthaft, mit ihr deswegen zum Psychologen zu gehen.

0
@totallyshit

Und? Meine Tochter schon immer hat alle Puppen in die Ecke gepfeffert und mit 8 Jahren alle Barbiesachen in eine Schachtel gepackt und mir mitgeteilt, dass ich sie verschenken kann. Meine ist 16 und kann bis heute keine Schleifchen/Rüschchen oder Flitterkram leiden. Ohne Hose ist sie auch nie zu sehen. Wo ist das Problem? Sie hat trotzdem 9 Jahr lang Kunstturnen gemacht und hatte eine super Ausstrahlung. DU musst lernen, dass dein Mädel eben andere Interessen und Vorstellungen hat, als DU! Ich habe drei Teenager und irgendwann kommt man zu der Erkenntnis, dass die Kids nicht immer genau so sind, wie man sich es "erträumt" hat. Sie haben eben alle ihre eigene Persönlichkeit!

0

Zwingen würde ich sie auf gar keinen Fall, Ausnahme du möchtest den bezug zu deiner Tochter verlieren in dem alter macht man eine selbstfindungsphase durch. Du solltest deine Tochter unterstützen egal wie sie ist, was sie macht oder sich in Zukunft anzieht. NUR SO kannst du eine gute Beziehung zu deinem Kind aufbauen. Ansonsten wird sie sich mit 18 aus dem Staub machen und immer an den "BÖSEN" Vater denken der die nicht Lieben konnte wie sie war.

Hoffe konnte helfen

Lg

Ich würde sie einfach lassen, in dem Alter ist das meistens nur eine Phase, das geht wieder vorbei. Ich war mit 12 auch so. Hab mir die Haare kurz schneiden lassen und habe nur Jungs Klamotten getragen. Ich sah wirklich aus wie ein Junge und wurde von Fremden auch als Junge gesehen. Das ging ca. 1 1/2 Jahre lang.
Mittlerweile bin ich fast 18, habe wieder lange Haare fast bis zur Hüfte und ziehe mich auch nicht mehr so männlich an. Ich trage zwar auch keine Kleider, aber das muss man auch nicht unbedingt, nur weil man ein Mädchen ist. Also ich würde dir empfehlen, deine Tochter einfach selbst entscheiden zu lassen, was sie tragen will. Es wird vermutlich nur eine Phase sein, die bald wieder vorbei geht.

Danke für die Antwort. Das gibt mit tatsächlich wieder hoffnung. Ich will einfach nicht, dass meine Tochter ein Freak ist...

0

Sie ist doch kein Freak, nur weil sie sich nicht so für feminines interessiert. Akzeptiere sie erstmal so wie sie zur Zeit ist, vielleicht ist es nur einr Phase

1

Gute Eltern würden ihre Kinder bei sowas unterstützen, auch wenn's nicht leicht fällt. Wenn Sie gerne wie ein Junge rumläuft und vielleicht sogar gerne ein Junge wäre dann ist es das schlimmste sie davon abzuhalten 

Das ist doch Unsinn. Gott hat ihr das Geschlecht gegeben und daran kann sie nichts ändern. Alles andere wäre nicht von Gotteszulässig.

0
@totallyshit

Diese unglaublich veraltete Weltanschauung.  Denkst auch noch Gott hätte die Welt (welche ja eine Scheibe ist)  in 6 Tagen erschaffen? 

Deine Tochter tut mir leid

0

Was möchtest Du wissen?