Tipps Wackelzahn?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Milchzahn wackelt, weil der bleibende Zahn gegen die Wurzeln drückt, die sich dadurch auflösen. Zum Schluss hängt der Zahn dann nur noch ein bisschen am Zahnfleisch, und wenn man mit der Zunge lange genug daran herumspielt, geht er ganz raus.

Manchmal kommt der neue Zahn nicht ganz genau an der richtigen Stelle, dann kann es sein, dass sich eine der Wurzeln des Milchzahns nicht ganz auflöst. So wie beim Backenzahn. Der Eckzahn hat aber nur 1 Wurzel.

Du kannst jetzt einfach so lange warten, bis es soweit ist. Oder du gehst zu deinem Zahnarzt, der macht dir den Zahn raus.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ok danke. ich hab am 19.09 sowieso einem Termin beim Zahnarzt falls keine weiteren Schmerzen auftreten oder ich den Zahn rauswackel kann der Zahn dann gleich am 19.09 gezogen werden?

0

Ja klar. Macht der ZA. Wenn der Zahn nur noch ein bisschen am Zahnfleisch hängt und du willst ihn selbst ziehen, nimm ein Taschentuch, halte damit den Zahn fest, gleichzeitig drehen und ziehen.

0
Also ich bin zwar schon dreizehn habe aber noch zahlreiche Milchzähne.

Glaube ich Dir nicht. Denn normalerweise kommen in Deinem Alter nur noch die 2. großen Backenzähne die sogenannten 7er. Wenn Du von der Mitte der Scheidezähne nach hinten zählst, also der letzte Zahn. Die 8er - das sind die Weisheitszähne - bekommst Du erst später.

Allerdings muss ich dazu sagen, es gibt Ausnahmen: Nicht ganz so selten kommt vor, einige Zähne gar nicht veranlagt sind, dass heißt allerdings auch, dass die Milchzähne gar nicht erst anfangen zu wackeln, sondern dass sie fest im Kiefer stehen. Manche Menschen haben ein Leben lang solche Milchzähne.

Oder die 2. Möglichkeit ist, dass ein bleibender Zahn nicht an der richtigen Stelle herauswächst und dadurch später erst versucht durchzubrechen.

Du solltest nicht mehr an Deinem Eckzahn herumwackeln - das sollte normalerweise ein neuer Zahn sein, den Du in der Regel mit 11 Jahren bekommen hast.

Gehe zum Zahnarzt und lasse Deine Zähne kontrollieren. Anhand einer Übersichtsröntgenaufnahme kann man genau erkennen, ob Du noch einen Milchzahn im Mund hast, evtl. gar kein neuer Zahn angelegt ist oder ob ein verlagerter Zahn im Kiefer liegt, der mit kieferorthopädischer Hilfe an die richtige Stelle gerückt werden muss. Aber bitte wackele nicht an dem Zahn herum.

Was genau glaubst du nicht ?

0
@Deichgoettin

Habe ich allerdings verstehe ich nicht ganz was du nicht glaubst ?

0

Liebe Deichgöttin, jetzt ettäuscht du mich aber.Der Eckzahn kommt im 11. - 13. Lebensjahr, der erste kleine Backenzahn im 10. - 12. Lebensjahr, der 2. grosse Backenzahn im 12. -14. Lebensjahr. Dies sind Durchschnittswerte und nicht generell bindend. Abhängig ist das auch davon, in welchem Alter die Milchzähne durchgebrochen sind. Insofern ist deine Aussage falsch. Bleibende Zähne sind nicht veranlagt, sondern angelegt. Sind sie das nicht, kann auch der Milchzahn nicht wackeln und rausfallen. Was er aber bei der FS tut.

Abgesehen davon halte ich die FS für so intelligent, dass sie einen wackelnden Milchzahn von einem festen bleibenden Zahn unterscheiden kann.

2
@mariontheresa

Ich bin mir auch zu 100 % sicher das es ein Milchzahn ist denn früher mit c.a. 8 Jahren hab ich " geknirscht" allerdings irgendwie nur an den eckzähnen die Spuren sieht man an dem Zahn auch an

0
@mariontheresa

Und siehe da mittlerweile ist der Zahn raus und der neue wächst nach also war es wohl doch ein Milchzahn und Deichgöttin lag falsch :)

0

Was möchtest Du wissen?