Tipps um Gesang zu verbessern?

3 Antworten

Singen ist ein physikalischer Prozess ... lerne Deinen Körper und seine Funktionen kennen. Atemtechnik, Körperspannung, Resonanzräume, Kehlkopfposition, Stimmlippenmasse bei Bruststimme, Kopfstimme usw. Töne richtig trainieren , Mund und Rachenraum, Kieferposition und Kehlkopf...klingt viel ist aber alles machbar mit einem guten Lehrer. Vereinbare doch mal eine Probestunde bei einem Gesangslehrer und wenn er dir von den Dingen erzählt und diese mit dir angeht, bist du gut aufgehoben ☘️🍀🍀🍀🍀

Das war keine gute Idee auf den Originalsong zu singen. Such dir eine Karaoke-Version zu der du singst. So kann man gar nichts beurteilen. Gut singen ? Das kann dir nur ein Profi beantworten, Ein Gesangspädagoge, ein Gesangslehrer, ein professioneller Sänger. Aussagen von Freunden, Eltern usw zählen gar nichts. Wer von denen hat denn wirklich Ahnung ? In jeder Schulklasse gibt es einige Schüler von denen man behauptet dass sie singen können. Der gesunde Menschenverstand sagt dir sicher selber dass dies wohl so nicht sein kann. Also: Sing einem vor der Ahnung davon hat. Dann kennst du deinen Status. aber ich kann dir gleich sagen, Wenn du wirklich gut singen lernen möchtest, kommst du um einen guten Gesangspädagogen/in / Gesangslehrer/in oder einen Chor nicht herum. Bei einem Gesangspädagogen/in lernst du am effektivsten, Gesangslehrer/in lernst du auch intensiv, Chor ist günstiger und man lernt schon einmal ordentliche Grundlagen wenn er einen guten Chorleiter hat. Alleine zuhause üben bringt NICHTS!! Die Fehler die du machst, machst du ja nicht extra, sondern weil du das für richtig oder normal hältst. Ein Fachmann (Am besten ein Gesangspädagoge der Gesang auch studiert hat), ein Gesangslehrer/in, Chorleiter/in oder ein professioneller Sänger ) muss dir sagen worauf zu achten ist. Daher hilft es auch nicht viel mit einem der zahlreichen Kurse in Youtube herumzuprobieren. Ich selber hatte auch Unterricht und ich finde dass es sich gelohnt hat. Google mal nach Musikschule in deiner Stadt. Die bieten sehr oft guten Gesangsunterricht an. Für den Anfang, um festzutellen ob du wirklich singen lernen möchtest, reicht ein preiswerter Gemeinschaftsunterricht vollkommen aus. Sieh nur zu dass du eine Probestunde bekommst und keinen langfristigen Vertrag abschließt

Vielen Dank für deine Antwort :) Ich werde mich mal umschauen ;)

0

In Kurzform: Du singst unsauber und sehr durch die Nase, Du ziehst die Töne unschön von unten hoch, federst auf den Tönen sehr herum und singt insbesondere in der ersten Hälfte meistens unterhalb des Tones. Dazu kommt, dass das, was Deine Atemstütze sein sollte, die meiste Zeit über ein platter Reifen ist.

Ich bin hier so knapp und hart ,weil ich es ziemlich blöd finde, wenn jemand eine Aufnahme zur Beurteilung hochlädt, auf der er sich hinter einer Sängerin und deren Stimme versteckt und uns erstmal herumraten und lauschen lässt, welche Stimme da wohl seine eigene sein könnte.

Deine Stimme habe ich an dem falschen Singen nach den ersten Sekunden identifizieren können.

Du möchtest Tips und fragst, wie Deine Stimme klingt? Frage mal zu Technik, denn Du brauchst eine vernünftige Gesangstechnik, bevor man überhaupt etwas über "Stimme" sagen könnte. Deine Stimme klingt kindlich-mädchenhaft und benötigt einige Jahre Entwicklung und mehr Reife, bevor es wirklich interessant wird. Technisches ist hier viel dringender, denn das ist es, was eine Stimme reifen lässt und sie mit der Zeit besser macht.

Tips unds Tricks, Videos und Klimbim? Nein, bekommst Du nicht. Weil das völliger Blödsinn ist und man sich damit die Stimme ruiniert (denn WER korrigiert Dich da??)und falschen Kram angewöhnt. Das machst Du ja jetzt schon! Du hörst Dir an, wie das Orignial singt und ahmst dann Stelle für Stelle möglichst nach, um hier mit der Zeit immer näher dran zu kommen - das ist aber kein Singen. Lerne mit Deiner eigenen Stimme und auf Deine Art zu singen, mit Deinen persönlichen Ausdrucksmöglichkeiten. Du bist nicht XY und singst nicht wie ABC, sondern Du wirst immer so singen wie Liloli! Und das kann durchaus gut werden!

Was Du dafür als absolute Basis brauchst: TECHNIK. Die lernst Du da, wo man Dich auch anleitet, Dir die Dinge persönlich zeigt und Dich korrigiert und sofort stoppt, wenn Du stimmlichen und technischen Murks machst. Damit Du eine gesunde Stimme behältst und Du Deine Stimmbänder nicht nach einem Jahr Selbstversuch mit YT-Videos zur Tonne tragen kannst. Stimmschäden können nämlich durchaus lebenslang sein. Und hier ist dann immer auch die Sprechstimme mitbetroffen.

Gesangsunterricht lohnt sich, nur dort lernst Du vernünftiges Singen. Oder auch im Chor, aber das mag ich heutigen Teenagern gar nicht mehr vorschlagen, da es offenbar "uncool" ist... obwohl es noch niemals so coole Chöre für Teeanger und Jugendliche gegeben hat wie in der heutigen Zeit und Du in einem gut geleitetem Chor eine gute Basis-Gesangstechnik vermittelt bekämst - und dies womöglich gratis. Ich weiß, Chorsingen ist nicht das, worum es geht, lass mich das ruhig mal aussprechen.

Es geht darum, sich wie ein Star zu fühlen, es geht um möglichst sofortige Attraktivität und Beliebtheit unter Gleichaltrigen. Daher ist es wichtiger, fertige "Produkte" nachzuahmen und wie ein Star zu wirken als sich durch jahrelange Übung zu arbeiten und das Singen richtig gut zu lernen - das lernt man nämlich tatsächlich in Jahren, nicht in Monaten.

Und es gibt da buchstäblich keine Tips uhd Tricks, denn Singen ist ein Teil Talent, ein Teil langfristige Übung und Fleiß, ein Teil Leistungssport und ein Teil Feeling und Stimme. Und damit meine ich die EIGENE Stimme, welche auch sonst. Wenn Du Dir einen Gefallen tun möchstest, dann singe in einem guten Chor - und singe auf keinen Fall mehr zu kompletten Aufnahmen mit Gesangsstimme!

Du weißt selbst ganz genau, dass Deine Aufnahmen, die Du auf Halb-Playbacks gesungen hast, gruftig klingen gegen diese hier, die Du uns gezeigt hast. Darum haben wir ja auch diese zu hören bekommen und keine, auf der Du allein singst. ;-)

Töne zu halten lernst Du im Chor. Das ist Beherrschen von Gesangstechnik plus eine gute Atemstütze. Auch die kann Dir hier niemand mal eben schnell erklären, die muss trainiert werden wie ein Sport. Über viele Monate und auch Jahre, wenn Du für den Hobbybereich richtig toll singen lernen willst. Du hast jetzt ein niedliches Stimmchen, das aber mal ganz hübsch werden kann, aber es braucht alles Mögliche an Technik und Training plus die richtige Anleitung und Korrektur. Sei vernünftig und gönne Dir einen Chorleiter oder Gesangspädagogen, dann kann das was werden!

Vielen Dank für die Antwort. Ich werde mal schauen ob hier bei mir in der Nähe sich was anbietet. Ich war früher mal in einem Schulchor und es hat auch echt Spaß gemacht nur leider musste ich dann die Schule wechseln und hatte keine Zeit mehr für den Chor. Jetzt singe ich halt nur noch zu Hause. Ich hoffe das so ein Gesangslehrer nicht zu viel kostet. Liebe Grüße!

0
@Liloli1997GER

In jeder Stadt gibt es Musikschulen, dort wird auch Gesangsunterricht und Stimmbildungsunterricht angeboten, der dann um einiges günstiger ist als der Unterricht bei privaten Gesangspädagogen.

Ich selbst hatte damals meinen ersten Einzel-Gesangsunterricht über 4 Jahre sehr günstig (25,- € für 50 Min.), weil ich das Glück hatte, einen Chor zu finden, den ein Gesangspädagoge gegründet hatte, der zuvor in Dresden Operngesangssstudenten und ausgebildete Opernsänger fit gemacht hat. (Diese Techniken sind Gold für jede Stimme, egal, was man später damit singen will!) So erhielt ich meinen ersten klassischen Unterricht von einem professionellen Gesangspädagogen zu einem "Kaugummi-Automaten-Preis". ;-) Der Chorleiter war an guten, ausgebildeten Stimmen für seinen Chor aus eigenem Interesse zu haben, so baute er sich erste Solisten für den Chor auf. Der günstige Unterricht war ein Angebot für Chorsänger, die bereits auf gutem Niveau sangen und geeignet waren.

Wenn Gesangsunterricht an einer Musikschule zu kostspielig für Dich ist, würde ich Dir einen Kirchenchor oder klassischen Chor mit guter Leitung empfehlen, denn dort findet vernünftige und anspruchsvolle Stimmbildung statt. Dazu musst Du nicht mal gläubig sein, sie freuen sich auf jedes neue Mitglied mit guter Stimme.

Gruppenunterricht würde ich auf keinen Fall empfehlen, denn davon hast Du nichts - und im Endeffekt ist dieser für das, was Du dort erhältst, NICHT günstiger, denn Du teilst Deine Zeit mit anderen und bist selbst viel zu selten an der Reihe und das Üben von Technik kann da gar nicht in die Tiefe gehen.

Singen ist etwas Praktisches, man muss es SELBST tun, um es zu lernen und lernt es nicht, indem man zuhört, wie andere üben und an der Reihe sind. Beim Singen gibt es dermaßen viel zu lernen, dass Du im Leben nicht fertig würdest, würdest Du in der Gruppe lernen.

Da lernst Du mehr und schneller im guten Kirchenchor - und es lohnt sich, dort vor Eintritt einfach mal nachzufragen, ob womöglich eine Einzel-Stimmbildung durch den Chorleiter möglich wäre - und zu welchem Honorar. Mancher Chorleiter freut sich, nebenher den einen oder anderen Gesangssschüler zu haben - denn erstens bringt das zusätzliches Einkommen - und zweitens wird der Chor davon besser, wenn mehr geschulte Stimmen singen. Es gibt hier auch gute Jugendchöre (in denen auch Jungs mitsingen, nebenbei!), Du musst da nicht mit "alten" Stimmen singen! ;-) Viel Erfolg bei der Suche!

0

Kompetent, ausführlich und ehrlich geantwortet. Daumen hoch. Besser kann man das nicht beantworten !

1

Was könnte ich am Karaokeabend singen?

Ich (männlich, 23) gehe am 26. zum 1. mal zu einem öffentlichen Karaokeabend und überlege was ich dort singen könnte. Ich singe bereits in einem Chor also Vorerfahrung ist bereits vorhanden. Dennoch bin ich unschlüssig was ich dort singen könnte...

Und sagt einfach frei raus was ihr euch für meine Stimme und meinen Geschmack vorstellen könntet, denn es sollen dort eine Menge Lieder zu singen sein. Wenn ich ein Lied möchte und nicht weiß ob es dies dort gibt kann ich sogar den DJ anschreiben und er versucht es aufzunehmen.

So hier einmal ein Bild von meinem Gesang und Geschmack:

- Ich singe eher tief :)

- Hoch singen kann ich auch, aber das klingt immer etwas gequält!

- Viele sagten mir bereits, dass ich echt gut singen könnte, aber ich würde die Töne manchmal nicht ganz treffen...

- Ich singe gerne Gospel, Disney, Baladen, Kuschelrock, leichten Operngesang und einfache Songs aus den Charts

- Ich singe gerne laut und kräftig :D Dies kann ich auch am besten ;)

- Gefühle beim singen kann ich durch meine Körpersprache und meine Mimik mehr oder minder gut präsentieren, durch meinen Gesang fällt mir das noch etwas schwer, weil ich oft zu hart singe...

- Durch einen leichten Hörfehler (nichts schlimmes) kann ich mich beim singen leider nicht so gut hören und muss mich echt konzentrieren :(

- Schlager, Hardrock, Rap und ähnliches respektiere und toleriere ich, gefällt mir persönlich aber nicht

- Ich singe für mein Leben gerne also scheut euch nicht ein Lied vorzuschlagen!

Bitte seid so lieb und nennt den Sänger und den Songnamen.

Vielen Dank schon mal an alle die antworten werden :)

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?