Tipps damit die Haut sich nicht schält?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Haut schält sich nur, wenn du sie vorher verbrannt hast. Dass das sowieso gefährlich ist und dein Krebsrisiko stark anhebt, dürfte dir bekannt sein, oder?

Schmier dich sorgfältig mit Sonnencreme ein, dann bekommst du keinen -brand und die Haut schält sich nicht ab. Bekommst du hingegen einen Sonnenbrand, muss der Körper ja irgendwie die abgestorbenen Hautzellen entfernen...

Kann ich einen Brand bekommen trotz eincremen?

0
@lakritzzzgirl

Eine Sonnencreme verlängert die Zeit, in der du dich in der Sonne aufhalten kannst. Je höher der Lichtschutzfaktor, desto länger kannst du die Schädigung an deiner Haut hinauszögern. Wäscht sich die Creme ab oder erneuerst du den Schutz nicht rechtzeitig, dann kannst du (abhängig vom Hauttyp) auch trotz Creme einen Sonnebrand bekommen.

0

Hautkrebs kommt nicht von den verbrennenden UV-B-Strahlen, sondern von den bräunenden UV-A-Strahlen. Sonnenbräune ist bereits ein Strahlenschaden.

Deswegen sollte man sich täglich, also wirklich jeden einzelnen Tag, auch im Winter - mit einem guten Lichtschutz eincremen,  der auch vor UV-A schützt, das empfehlen inzwischen alle Hautärzteverbände weltweit.

0
@Pangaea

Ist das nicht eine ziemlich extreme Meinung? Wer cremt sich denn bitte jeden einzelnen Tag mit Sonnencreme ein? Davon habe ich noch nie gehört.

0

Na klar - eine gute Sonnencreme (ohne Alkohol!) mit mindestens LSF 30. Nach dem Schwimmmen neu auftragen nicht vergessen. Die Haut schält sich nur nach einem Sonnenbrand, und den kannst du mit der Sonnencreme vermeiden.

Übrigens: Wenn du braun wirst, hast du was falsch gemacht, denn Sonnenbräune ist bereits ein Strahlenschaden.

Wenn du dich oft mit Sonnencreme am besten LSF über 30 eincremst, wird sich dein Gesicht nicht schälen. Je nach Hauttyp mindestens alle 2h wiederholen.

Eincremen. Dann verbrennst du dir die Haut nicht und somit schält sich auch nichts!

Schon mal was von Sonnencreme gehört?

Was möchtest Du wissen?