The Witcher 3. Auf was achten?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibts eigentlich nicht so viel. Du solltest beachten dass Du bei den Skills und Talenten maximal 12 auf einmal nutzen kannst. Diese lassen sich zwar austauschen, aber es schadet nicht, sich frühzeitig Gedanken zu machen in welche Richtung man sich entwickeln möchte. Man sollte sich dabei vorzugsweise auf zwei Klassifizierungen beschränken. Aber wenn man nicht gerade auf Todesmarsch spielt ist das auch nicht tragisch.

Oftmals können Entscheidungen in Gesprächen den Verlauf der aktuellen und folgenden Quests beeinflussen und sie in andere Richtungen lenken. Das ist das einzige bei dem man sich etwas "verbauen" kann, wenn man bestimmte Ausgänge oder Personen in den Fokus stellen möchte.

Davon ab ist das Spiel sehr offen und erlaubt zu fast jeder Zeit auch die Rückkehr in alte Areale um Versäumnisse nachzuholen. Wenn dann könnte man höchstens sagen "versteif dich nicht auf hochstufige Quests". Im Spielverlauf kriegt man so viele Aufträge zusammen, dass man spätestens zur Mitte des Spiels vor dem Dilemma steht, für viele Aufträge zu hochstufig zu sein und entsprechend mau entlohnt zu werden. Wenn dir eine Quest schwer fällt, dann zöger nicht einfach anderen den Vorzug zu geben. Es ist sowieso nicht möglich, sie alle im empfohlenen Level-Rahmen abzuschließen.

Spielerisch kann ich höchstens noch die Empfehlung geben: Die Leertaste (Ausweichrolle) ist dein Freund und sollte bei einzelnen und erst Recht Feinden in der Gruppe ständig im Einsatz sein. Das Zeichen Quen erlaubt einen Treffer einzustecken ohne Schaden zu nehmen. Selbst wenn man alle anderen Zeichen ignoriert, sollte man dieses gerne oft einsetzen. Kämpft man gegen eine Gruppe sollte man zuerst die Fernkämpfer ausschalten. Im Zweifelsfall daran denken dass man auch eine Armbrust im Gepäck hat.

Woher ich das weiß:Hobby – 1991 begann die Leidenschaft mit einem Game Boy und PC.

Dankeschön für deine Antwort:) Woran sieht man welches Level ein Gegner oder ein Gebiet hat? Oder eine einfache Wache?

0
@Whataboutno08

Ich sehe gerade keine Antwort auf diese frage deswegen beantworte ich es einfach mal haha

Das level von einem Gegner ist die Zahl über ihm wenn aber ein Totenkopf da ist heißt es dass du wahrscheinlich verlieren wirst weil der gegner ein viel höheres level als du hat (Das level sieht man trotzdem) aber du hast immernoch eine gute chance zu gewinnen es kann auch sein dass der gegner nur 4 level über dir ist aber der Totenkopf trotzdem da ist

1
@ThatsFakeBekir

Okay danke dir. Kann man auch auf der Karte erkennen welches Level die Gegner der Gebiete ca. haben oder gibt es das in The Witcher 3 nicht?

0
@Whataboutno08

Das weiß ich nicht so ganz aber ich weiß dass wenn du zu einem Neuen ort gehen willst also diese großen orte weiß nicht mehr wie die heißen dann brauchst du ein bestimmtest level um dort hinzureisen ;)

1

Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft erleichtern meist vieles und bringen dich schneller voran, als wenn du mit jedem Streit suchst und keinem Kampf aus dem Weg gehst.

Ein guter Geralt wird häufiger und besser belohnt, als ein schlechter ;-)

Gruß

Du hast magische Fähigkeiten. Nutze sie.

Fast alle dieser Fähigkeiten sind offensiv, und ich habe mir nach ein paar Kämpfen überlegt, daß Offensivfähigkeiten nicht wirklich nötig sind, Geralt teil auch ohne magische Hilfe ordentlich aus. Das Problem ist eher bei der Defensive, insbesondere diese vermaledeiten Schützen, die dich aus der 2. Reihe angreifen. Ein Treffer, und Geralt verliert nicht nur Lebensenergie, er unterbricht auch seinen Angriff und ist offen für Nachkampfangriffe.

Deswegen habe ich von Anfang an exzessiv Quen genutzt. An diesem Schild tropfen Angriffe ab, und du kannst die Schützen erstmal ignorieren. Das Spiel wird einen ganzen Tacken einfacher.

Ich habe dann entsprechend diese Fertigkeit geskillt, sobald ich die netten Schadensboni der Nahkampffertigkeiten mitgenommen und Axii gesteigert habe (wichtig fürs Überreden).

Damit ich eine endlose Kette von Quen generieren kann, bin ich schnell von den schweren Rüstungen weggegangen, denn da regeneriert sich die Ausdauer(?) sehr langsam, die du für die Zeichen brauchst. Hol die die Greifenrüstung, sobald du kannst, und dich hält so schnell keiner auf.

Danke dir für deine Hilfe :) Wie soll man das mit Gegenständen (Waffen und Rüstung) angehen? Sollte man sich mal was bei Händlern kaufen oder nur das mitnehmen was man lootet oder so bekommt nach Quests etc? Und sollte man die Gegenstände die man nicht braucht eher verkaufen oder in Material umwandeln beim Händler?

0
@Whataboutno08

Je nachdem. Man erkennt halt an der Werten, ob man kaufen sollte oder nicht. Aber wenn man einige Zeit gespielt hat findet man Schemata für Hexerwaffen und Rüstungen, ab da kann man den Rest liegen lassen und nur Hexerausrüstung benutzen.

Verkaufen oder zerlegen? Je nachdem wieviel Geld man hat und wieviel Rohmaterial. Einzelfallentscheidung.

1

Ich hab nochwas...

Manche behaupten The Witcher 3 wäre ein Kartenspiel mit Open World, und da ist was dran. Gwent manch unglaublich viel Spaß, wenn man erst mal verstanden hat wie es richtig funktioniert. Kauf dir alle Karten die du findest und besiege alle Gwentspieler, die du triffst, denn die geben dir neue Karten.

Ach ja, und mach dir Notizen wo ein Schmied ist, und wie gut er ist. Lohnt sich, glaub mir.

Danke dir. Woran erkenne ich wie gut bzw nützlich ein Schmied ist?

0

gibt sicher unzählige youtube videos darüber...

meine tipps, alles looten was du kannst, (pass auf die wachen auf)

am anfang möglichst auf der straße bleiben..

die satteltaschen bei den händlern erhöhen dein maximum was du tragn kannst daher, kaufen!

schneller angriff ist am anfang sehr effektiv daher skillen. (nciht vergessen die skills auch in die leiste zu zeihen sonst wirken sie nicht.

glossar lesen hilft immer.

viel spass

Vielen Dank für die Antwort.

Mit welchen Schwert empfiehlst du eher zu kämpfen? Es gibt 2 verschiedene Arten die ich gerade vergessen habe xD und mit alles looten meinst du auch alle Büsche die als grüne Blätter auf der Map angezeigt werden?

0
@Whataboutno08

Stahlschwerter für menschen, silberschwerter für monster!

andersrum ist es wenig effektiv und die waffe geht schneller kaputt.

die Sträucher kannst abgrasen, ein vorrat von etwa 10 - 15 fürs craften ist ok. den rest kannst ja in kohle umwandeln.

1
@Whataboutno08

Wie Topstar83 schon schrieb ist das Silberschwert für Monster und magische Kreaturen vorgesehen. Sofern Du nicht gegen gemischte Gruppen kämpfst oder das Schwert manuell zückst, wird Geralt von sich aus das richtige Schwert ziehen.

2
@Whataboutno08

Die Blätter und Büsche braucht man glaub ich nur für Tränke und die zwei arten waren glaub ich Monster-Schwert (Silberschwert) und Menschen-Schwert also für Menschen und Monster halt xD

1

Was möchtest Du wissen?