Teer am Reifen ist das schädlich oder mach ich mir zu Recht Sorgen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nur wenn der Teer noch sehr heiß war ,könnte sich das Profil zugesetzt haben,und der Asphalt mit dem Reifen eine Verbindung eingegangen sein.Das siehst Du,wenn Du ein Stück gefahren bist.Dann bröselt alles ab,Du hörst es in den Radkästen ,wie wenn Du über Rollsplit fährst.Nur wenn die Profillinien dann noch verklebt wären,müßtest Du mit einem Schraubendreher die Teerreste rauskratzen.Denn sonst hast Du keine Reserven bei Schneematsch oder Aquaplaning.Ich denke ,allenfalls ganz wenig dürftest Du entfernen müssen.War denn der Bereich nicht abgesperrt? Denn selbst wenn Kaltasphalt an der Baustelle eingesetzt war,muß ja nun neu gewalzt werden,oder es sind schon mal gleich eklige Längsrillen auf der Fahrbahn? Beste Grüße

ja aber von der anderen Seite kam wer und dann wars zu spät da stand ich drin...aber sieht nicht so aus als wäre es in den Rillen da die Schicht nur so grob drüber geht. Hoffe du verstehst wie ich das meine.

1
@MrG0ku

Ja,war nicht der feine Asphalt der Deckschicht,sondern der grobe,für die Tragschicht.Glück gehabt.

1
@jerkfun

besten dank :) hilfst echt weiter:) aber sollte ich den jetzt direkt abfahren ? Weil eig muss ich nun erstmal bis 17 Uhr arbeiten ist das schlimm oder sogar gut weil der dann erst hart wird bevor ich den abfahre?

1
@MrG0ku

Na ja,kalt ist der inzwischen so oder so.Ich denke,wenn Du es jetzt machst hats keinen Vorteil mehr.Allerdings würde ich tatsächlich den Wagen hochnehmen und mir alles ganz genau ansehen und auch einzelne Steinchen rauskratzen.Es kann nämlich auch eine Unwucht am Reifen entstehen,auf der Autobahn dann die Brocken rausfliegen.

1
@jerkfun

Tut mir Leid aber das verstehe ich leider nun nicht ganz :D Was meinst du mit einer Umwucht? und Ja muss den ja eh nun erstmal bis 17 Uhr stehen lassen

1
@MrG0ku

Unwucht ist ein Fachbegriff.^^ Sicherlich hast du schon einmal gesehen,wie ein Reifen in eine Maschine eingespannt wird,und ausgewuchtet wird.5,links,10 Gramm rechts.Wenn Du nun ein Steinchen im Profil hast,das sich mit Asphalt einklemmt und einklebt,dann ist das ein Fremdkörper im Reifen.Bei Lauf und Beschleunigungskräften entsteht eine Unwucht.

1
@jerkfun

Habs mir durchgelesen und glaube dafür ist es echt zu wenig(nur oben
eine leichte schicht und geht auch kaum in die Rillen rein) :) habe
jetzt grad auch gehört das es helfen soll das mit Magerine
einzuschmieren und dann mit einem Lappen abzumachen stimmt das? :D An
alle hier :) ( grad wem anderes geschrieben wollt nur das du es auch siehst)

1
@MrG0ku

5Gramm sind viel und sind wenig.Ich fahre gerne mal einen heißen Reifen und meine Lenkung und meine Stabilisatoren will ich nicht beeinträchtigt sehen.Mach was du willst,ich habe Dir vernünftigen Rat gegeben.Immer Butter statt Margarine.^^

1
@MrG0ku

Bütte,und nehm die lieber aufs Brot oder ein Stück Stollen.^^ Auf Reifen und auf Bremsen hat fettiges nichts verloren,Manno.

1
@jerkfun

Haha:D ich fahr es erstmal ab und seh dann wo die Butter hinkommt ^^

0

Wo hast Du denn frischen Teer gefunden, das ist doch seit bestimmt 30 Jahren im Strassenbau verboten.

Dem Reifen dürfte das Nichts machen, so oft wie ich schon berufsbedingt durch gefahren bin müsste ich mittlerweile häufige Reifenschäden haben.

Bedenklicher fänd ich nun wenn Du durch frisch aufgetragenen Bitumenkleber gefahren bist. Aber auch da nur deshalb weil sich dann einige Zeit alle Steinchen an den Reifen heften. Bin ich auch schon oft durchgefahren und hatte danach lediglich einige Zeit Rollsplittgeräusche.

Ok danke :)

0

Der Asphalt der Straßen besteht zu einem wesentlichen Teil aus Bitumen oder eben Teer. Darauf zu fahren, dafür sind die Reifen gemacht. Also: Alles ist gut und Du musst nix unternehmen (außer, die fährst Dir die Garage voll Teer und willst das vermeiden. Dann lass die Karre lieber ein paar Tage draußen stehen)

Was möchtest Du wissen?