Täglich Heizkörper entluften?

4 Antworten

Das Problem hatte ich auch mal, musste täglich entlüften. Es läuft ja Wasser durch die Rohre/das System, welches erhitzt wird und da liegt meistens das Problem: Das muss nachgefüllt werden!

Das dürfte der Hauswart, Vermieter oder wer auch immer aber auch wissen.


Katatsugi 
Fragesteller
 10.11.2023, 11:03

Ja...Aber zur Zeit passiert nichts..

0
verreisterNutzer  10.11.2023, 12:31
@Katatsugi

Ich bin da auch den halben Winter hinterhergelaufen...und hätte es am liebsten selbst gemacht...da hilft nur immer wieder auf die Füße treten...

0

Kenne ich, da muss man durch!

Es hat nichts mit dem Brennstoff zu tun, sondern damit, dass sich beim Neubefüllen des Heizungssystems viele Luftpolster in abgedrehten Heizkörpern bilden. Außerdem gast das Frischwasser immens viel Sauerstoff aus, wenn es erhitzt wird.

Und da bleibt einem nichts anderes übrig, als so lange die Heizkörper zu entlüften, bis alle anderen Heizkörper im Haus vollständig mit Wasser gefüllt sind und das Wasser im Kreislauf genügend Sauerstoff ausgegast hat.

Und da muss man dann auch immer wieder den Wasserdruck anpassen, damit die Wassersäule nicht unter das Niveau der obersten Etage sinkt. Der Wasserdruck muss mindestens 0,1 bar je Höhenmeter zwischen Manometer und oberster Heizkörperkante haben, damit die Heizung überhaupt in der Lage ist, ohne Luft im System zu arbeiten.

Vielleicht hilft es aber auch schon, wenn Du die Nachbarn bittest (und ihnen dabei hilfst), von unten nach oben nacheinander alle Heizkörper fachgerecht zu entlüften.


Katatsugi 
Fragesteller
 06.12.2023, 21:43

Der alle Heizkörper in ganze Haus waren Entlüften durch Handwerker..Bei uns in Wohnung ist komplett Heizung aus...Ist kein Luft mehr in Heizkörper und die alle Heizkörper in Wohnung kalt bleiben...Wir müssen am Morgen zum Hausverwaltung der Heizung Notfall melden...

0

Ich habe bei mir noch nie entlüftet und es funktioniert alles tadellos.

Vielmehr erreicht man durch unfachmännische Maßnahmen eher das Gegenteil.

Solange das System unter Druck ist und das Ausdehnungsfäß in der Heizzentrale funktionell, kann keine Luft ins System kommen, es sei denn, man spielt ohne Sinn und Verstand an den Ventilen und läßt Wasser ab und Luft hinein.


Katatsugi 
Fragesteller
 13.11.2023, 10:37

Wir haben lange Zeit vorher nichts gemacht und haben wir in Wohnung nur 15 Celsius Grad gehabt .Also sollten wir frieren?

0
GuenterLeipzig  13.11.2023, 16:13
@Katatsugi

Wie schon geschrieben, sollte das Ausdehnungsgefäß in der Heizzentrale auf richtigen Vordruck geprüft werden.

Was eventuelle Luft im Heizungssystem betrifft, so gibt es sogenannte automatische Entlüfter, die an den Hochpunkten von Heizungssystemen angebracht werden können.

Solche Hochpunkte kann man in den Steigesträngen künstlich schaffen, sodass die Luft gar nicht erst bis zum Heizkörper kommen kann.

0

Mit dem Entlüften alleine ist es nicht getan. Gerade bei einer neuen Heizung in einem großen Haus, muss dann auch immer wieder der Wasserstand geprüft und ggf. nachgefüllt werden.