Szeneviertel (Hispterstadtteil) in Kiel?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Echte Szeneviertel wie zB in Berlin gibt es nicht. Die von der beschriebene Lage für Studentenwohnungen mit zu Fuß erreichbaren Einkaufsmöglichkeiten und netten Kneipen etc. findest du vor allem im Stadtteil Ravensberg, Brunswik und Blücherplatz (guck da z.B. mal im Stinkviertel, klingt übel, aber der Name stammt noch von früher, als es dort wegen einiger Betriebe wirklich gestunken hat).

Ganz generell kann man sagen, dass alles, was sich zwischen der Abgrenzung Dreiecksplatz im Süden, Mercatorstr. im Norden, Feldstr. im Osten und Westring im Westen befindet, bei Studenten sehr beliebt ist, weil sich dort auch die Uni befindet und sich das Szeneleben abspielt. Allerdings sind dort leider nicht alle Gebiete für Studenten bezahlbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Szeneviertel-Hipsterstadtteil" - Gibt es das in Kiel ? Ich wohne nun schon seit 1960 hier, kenne aber keinen entsprechenden Stadtteil.

"Und die Bahn nicht all zu weit weg" - Es gibt in Kiel keine Bahn sondern nur Busse.

Wenn ich hier noch mal hinziehen würde, dann wären für mich nur die Stadtteile Düsternbrook, Damperhof, die neue Altstadt, Kopperpahl (Kronshagen), Teile von Hasseldieksdamm und Russee, Teile von Holtenau und Schilksee, Kitzeberg oder Heikendorf, wohnungsmäßig interessant.

Schau dir Kiel mal über ein paar Tage persönlich an um einen Entscheidung zu treffen. Frundsätzlich kann man hier schon ganz gut leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Uninähe ist am besten.

Auf keinen Fall ans Ostufer nach Gaarden. Dort herrscht Kriminalität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schneefloechen
19.03.2016, 12:10

Gaarden würde ich so oder so vermeiden 

0

Was möchtest Du wissen?