Sushi gegessen - verstrahlt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nutze mal die Suchfunktion von gutefrage.net - dort wirst du Dutzende Postings finden, die dir erklären, dass sogar der Verzehr von japanischer Unterhaltungselektronik völlig harmlos wäre.

Japan hat mit 100 Becquerel pro Kilogramm für die Belastung mit radioaktivem Cäsium sogar strengere Grenzwerte für allgemeine Lebensmittel als Deutschland. In der EU sind nämlich sogar bis zu 500 Becquerel pro Kilogramm zugelassen.

Dabei ist dieser EU-Wert sogar eine "Verschärfung" - vor der Fukushima-Katastrophe waren sogar 1250 Bq/Kg zulässig. Ich würde mir also keine Gedanken machen. :-)

Mein Tipp: Lies lieber keine unseriösen Schundblätter wie die "Deutschen Wirtschafts Nachrichten" oder Verschwörungsblödsinn vom Kopp-Verlag. Dann schiebt man auch nicht unnötig Panik.

Wenn du täglich aktuell informiert werden willst, was sich in und um Fukushima so tut, werfe lieber einen Blick auf http://www.spreadnews.de - die haben dort keine Panikmache.

Fazit: Immer ruhig bleiben, es wird alles nicht so heiß gegessen, wies gekocht wird - und Sushi ist sogar roh ;-)

Enzylexikon 06.03.2014, 18:50

Vielen Dank für den Stern. :-)

0

ich glaube kaum des der Fisch verstrahlt war weil der muss ja auch erst mal durch die EU grenze gekommen sein und wenn er total verpestet wär dürfte man nen gar nicht her Anbieten mach dir keine sorgen dir wird ganz bestimmt nichts passieren

Wieso sollte es verstrahlt sein? Das Essen wird sicher so frisch wie möglich gemacht und wenn du in Deuschland/Schweiz/Österreich oder wo auch immer im deutschsprachigen Raum gegessen hast, kommen die Lebensmittel auch aus dieser Region und werden nicht aus anderen Ländern importiert. Ich hoffe, ich konnte helfen. :)

Hallo, ich glaube nicht wenn du Sushi bei uns ist , dass die den Fisch

aus Japan kommen lassen , wäre erstens zu teuer , denn die wollen auch

noch was dran verdienen.Du kannst im Laden ja mal fragen , wo sie den Fisch

herhaben.Die Nori -Algen werden zur Zeit aus China und Korea geordert.

Vg pw

Es kann gut sein, dass die Zutaten für dein Essen die japanischen Inseln niemals gesehen haben. Wenn es dich wirklich quält, frage im Restaurant nach, woher sie ihre Zutaten beziehen.

Wenn dir die Nachfrage so peinlich ist, behaupte doch einfach ein Freund wollte wegen Fukushima nicht mehr zum Sushi essen mitkommen und du willst ihm daher sagen, woher die Zutaten kommen.

Folgen wären dann Krankheiten wie Krebs aber durch einma Sushi essen (selbst wenn der Fisch verstrahlt war) kann man nicht direkt krank werden und die Chance, dass der Fisch verstrahlt war ist sehr gering. Dann müssten ja sehr viele die Sushi essen Krebs bekommen, was aber im Momemt nicht der fall ist :D Kurz gesagt keine Sorge

Heute Nacht leuchten deine Ohren grün. Ne ernsthaft mach die da ma keine sorgen. Die Algen kommen aus ner Farm und der Rest eh nicht aus Japan.

Was möchtest Du wissen?