Supermarkt Katzenfutter giftig?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi erstmal zur Entwarnung giftig ist es nicht, also so weit ich weiss ist noch keine Katze nach den fressen tot umgekippt ;)

Nur muss man wissen was für eine Ernährung denn sinnvoll wäre,so sind Katzen halt Fleischfresser also sollte der höchste Anteil eben tierisch sein. Zucker ist genau wie bei uns Menschen ungesund, auch Getreide bzw Gluten steht in Verdacht Allergien auszulösen, deswegen versucht man das zu vermeiden in der Fütterung. 

Das manche denken das vom Supermarkt ist schlecht liegt auch manchmal einfach da dran das sie die Zusammensetzung schlicht nicht verstehen.

Grad bei billigen Futter schaut der Hersteller, welches Fleisch etc am günstigsten ist, das variiert je nach Börsenlage, mal gibts Huhn billig, mal Schwein, mal Rind etc. Deswegen steht da häufig unter Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind. 4% Rind, also je nachdem welcher Geschmack vorn deklariert ist, in den Fall steht vorn auf der Dose Rind drauf.)Das heißt dann aber nicht das da nur 4% Fleisch drin ist, sondern das vom Fleischanteil mind 4% Rind drin ist.

Bei der Zusammensetzung ist es auch so angeordnet das das was am meisten im Futter drin ist auch als erstes steht. Steht da zB anstatt Fleisch nur Getreide so ist es wenig sinnhaft für eine Katze.

Und ich finde es entscheidet auch mehr der eigene Lebensstil, so wird jemand, der selber nicht auf sein Essen so achtet damit weniger Probleme haben, als jemand der auf alles Mögliche achtet und gesund essen will. In den Supermarkt Futter sind alle Nährstoffe etc künstlich hinzugefügt, entspricht vielleicht bei uns diesen Vitamin Tabletten etc, es ist alles drin nur eben künstlich, jemand der selber lieber auf Obst und Gemüse setzt, packt die Tabletten nicht an ;) und würde es auch seiner Katze nicht geben. Nicht zuletzt gibts dann so welche wie ich, die dann noch schauen woher das Futter kommt, um keine Großkonzerne zu unterstützen oder Tierversuche und schlechte Viehhaltung. 

Finde wenn man nicht monoton immer das gleiche füttert es nicht so wild ;) 

Dreh doch einfach mal die Dose um und schau, was deklariert ist. Mit ein bisschen Denken kann man schon erste Eindrücke gewinnen und eine grobe Vorauswahl treffen. Ich weiß, meine Katze ist Fleischfresser, mit dem ganzen Rest kann Miez nicht sonderlich viel anfangen - grob und sehr pauschalisiert gesagt. Habe ich rechts eine Dose mit "70% Fleischanteil und Brühe" und links eine Dose mit "4% Fleisch, Getreide und Zucker", kaufe ich vermutlich eher nicht links.

und welche futter marken kannst du empfehlen ?

0
@katzenfan38

Ich füttere z.B. Macs, Grau, Animonda Carny, Granatapet, usw. Da ist natürlich auch noch Spielraum nach oben, aber grundsätzlich würde ich einfach kucken, dass über 60% Fleisch enthalten und deklariert ist und kein Zucker, übermäßig Getreide o.Ä. enthalten ist. Die genannten sind in den Zooläden etwas teurer, aber wenn man über Zooplus oder Sandras Tieroase bestellt, kommt man da recht günstig an größere Mengen, Misch- oder Probierpackungen. Ich leg mir dann immer einen kleinen Vorrat an.

Ich fand das da mal sehr treffend: http://www.katzen-fieber.de/images/info/gutes-futter4412kfwbs.jpg  :D

1

nun giftig im eigentlichen sinne ist es nicht. gibt allerdings in vielen foren radikale meinungen. und da man da so schön anonym ist kann man die meinung auch sehr direkt formulieren

es ist von der qualität her aber auch nicht wirklich überragend. und gesunde ernährung ist einem langen leben förderlich. das ist bei jedem lebewesen so. ein katzenfutter sollte maus möglichst nahe kommen. nass, viel muskelfleisch und ein kleiner oder nur geringer pflanzlicher antei. es gibt auch nicht sooviele mäuse die gezuckert sind.

Was möchtest Du wissen?