Süchtig wenn man jeden Tag Alkohol trinkt?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wann es tatsächlich eine Sucht ist, darüber streiten sich die Fachleute. Es gibt durchaus welche, die setzen die Grenze breits bei 1 Flasche Bier oder 1 Gals Wein an, wenn ma ndas, warum auch immer, jeden Tag benötigt. Sei es als "Ritual" oder aus Gewohnheit. (Feierabendbier). Die Meisten setzen die Grenze bei 2 oder Mehr Falschen an.

Als trockener Alkoholiker kann ich aber mit Bestimmtheit sagen: Jeden Tag 1 Falsche Bier ist eventuell noch keine Abhängigkeit, vielleicht aberauch doch. In jedem Fall ist die Gefahr hier groß, da rein zu geraten und abhängig zu werden. Das tägliche Bier wird viel zu leicht genommen....

Im Prinzip stimmt es schon was du sagst, aber nicht jeder besitzt dein Potenzial süchtig zu werden

0

Im Prinzip beginnen so viele Alkoholiker Karrieren. Ob das schon eine Abhängigkeit ist, ist Auslegungssache. Wenn man jeden Tag das Verlangen hat eine Flasche Bier zu trinken, dann kann das ein Zeichen von Abhängigkeit sein, muss es aber nicht. Da musst du dich quasi Mal selbst beobachten.

Wenn man jeden Tag ein Glas Wein zum Essen trinkt ist man weder physisch noch psychisch abhängig. Mehr sollte es allerdings nicht sein.

Ein Alkoholiker ist man, wenn man in irgendeiner Form von Alkohol abhänig ist, anfangs oft psychisch, bald aber auch physisch.

Was möchtest Du wissen?