suche ponyhof der pferde vermietet!

5 Antworten

ihr seid irgendwie doof oder? es gibt auf jeden fall stallungen wo man pferde für einen ausritt sozusagen mieten kann ...sicher werdet ihr aber vorher in der halle einige runden drehen müssen und bestimmt auch irgendwelche reitpässe oderso vorlegen müssen, um menschen, die keine ahnung von pferden haben oder nicht genügend ausgebildet sind zu umgehen...

...und du machst seit 6 jahren nichts anderes als als sitzübungen? :D omg is das cool ...wenn du ein unsicheres pferd hast okay ..aber ehrlich ...führ dich hier mal nicht so auf .. klar gibt es äußerst fragwürdige stallungen...und ich stimme dir auch zu, dass pferde die andauernd von irgendwelchen leuten als touriprogramm durchs gelände geprügelt werden sich irgendwann mal wehren weil sie verstehen, dass der da oben kein plan hat was er eigentlich macht ...aber ställe indenen dies nicht angeboten wird um viel geld zu verdienen, sondern nur weil man damit menschen ermöglicht einmal einen besonders schönen tag zu verbringen ..der alten zeiten willen oderso ähnlich ...gibt es sicherlch und das ist voll in ordnung..

Ich will nicht wissen, wie Pferde, die vom Besitzer an x-beliebige Personen, die mal eben aufkreuzen, zum Ausreiten ohne Begleitperson ausgeliehen werden, so ausgebildet sind...

Dass ihr das auch noch durch eure Nutzung fördert, lässt darauf schließen, dass ihr von Pferden keine Ahnung oder kein Gewissen habt.

Mir geht da echt der Text aus...

0

1. Was meinst du damit : "Die Ponyfarm Hassloch ist nicht zu erreichen"?

2. Es gibt nur wenige Reiterhöfe die ihre Pferde ohne Aufsicht mit wildfremden Reitern ins Gelände gehen lassen. Seid ihr unter 18 tragen sie sogar die Schuld wenn was passiert!

wie bringe ich 2 Pferde dazu sich aneinander zu gewöhnen?

Hallo , ich weiß das der Titel klingt  etwas blöd  aber ich w/13 und meine Freundin w/12 möchten gerne zusammen ausreiten und generell zusammen reiten (ich auf meiner RB und sie auf ihrem Pony ). Leider wissen wir nicht wie wir unsere Pferde/Ponys aneinander führen sollen (Meine RB ist eine Hannoveraner Stute und ist 10 Jahre alt und ein Bisschen zu groß geraten 180-190cm sie hat ein Deutsches Reitpony das 16 Jahre alt ist).Unsere Pferde/Ponys stehen im selben Ort sehr nah bei aneinander können sich aber nicht sehen und haben sich auch noch nicht gesehen . Beide sind Ausritte und Spaziergänge gewohnt und schrecken auch nicht vor Autos oder sowas zurück , außerdem würden wir eigentlich nur über Felder ect.. Reiten .

So ich hoffe das waren genügend INFOS zu den Pferden/Ponys um uns zu helfen.

PS: Wir freuen uns über eure Antworten da ihr uns damit unserem Traum ein Stück näher bringt

LG

...zur Frage

Zu viele Reitbeteiligungen?

Hallo alle zusammen. ich habe zwei Ponys-Pferde, einen Haflinger & ein Highland Pony. habe eine Reitbeteiligung gesucht & jetzt habe ich 4, alle sollten ein mal die Woche kommen, zum Ausreiten. Sind es zu viele? :-/ Liebe grüße & schnellst mögliche Antworten.

...zur Frage

Pferde "mieten" auf Baltrum?

Ich mache bald Urlaub auf Baltrum und wollte fragen ob jemand weiß wie es da mit Pferden ausleihen ist. Also ob man da sozusagen welche "mieten" kann und ob jemand schonmal erfahrungen damit gemacht hat. Und wenn ja wie viel das ungefähr kostet damit ich mich drauf einstellen kann. Danke.

...zur Frage

Nackt Reiten?

Hey, Ich (w/16) würde gerne Mal nackt Reiten. Also irgendwo mit dem Pferd ausreiten gehen oder so. Hat da jemand ne Idee, wo man das machen kann? Kann man sich vielleicht irgendwo Pferde "mieten" wo man dann zbs ne Stunde Ausreiten gehen darf?

...zur Frage

angebundende Pferde- Tierquälerei?

In den Ferien reite ich öfter auf einem Hof mit Ponys und Pferden. Sie werden vormittags immer 2 Stunden, Ausnahmefälle 3 Stunden geritten und manche laufen nachmittags dann noch bei den Anfängern mit. (Schritt, bisschen Trab) für ne halbe Stunde. Die Pferde und Ponys, die niemandem zugeteilt wurden, stehen dann den ganzen Vormittag (3-4 Stunden) angebunden. Aber ansonsten sind sie den ganzen Tag und Nacht auf riesigen Weiden in getrennten Weiden und haben sogar einen großen Teich, wo sie im Sommer schwimmen gehen. Findet ihr die Haltung ist eine Tierquälerei oder ist das völlig ok?

...zur Frage

Reitbeteilugung oder andere Reitschule?

Ich reite seit 8 Jahren in einer Reitschule und habe auch dort die Grundlagen des Reitens kennengelernt. Die meisten Pferde gehen dort leider mit Ausbinder oder Martingal, gehen nicht richtig über den Rücken, gehen schlecht am Zügel und sind manchmal ein bisschen Bockig aber zu bendigen.

Wenn ich dort eine halbe Stunde vor Unterrichtsbeginn an komme sagt der Reitlehrer welches Pferd ich fertigmachen soll(es gibt keine Wiederworte). Dann mach ich mir mein Pferd schnell Fertig, habe 60 Minuten Gruppenunterricht in der Halle (in 4er bis 8er Gruppen), darf dann mein Pferd absattelt und in die Box zurückstellen. Leider habe ich immer nur Unterricht in der Halle und bisher nur zweimal auf dem Sandplatz. Der Unterricht ist immer das gleiche Schritt, Trab, Galopp. Nun habe ich gemerkt das ich seit ca. 2 Jahren nicht mehr weiter komme, da wir jedes mal seit ca. 4 Jahren den gleichen langweiligen Unterricht machen.

Das ist schon deprimierend wenn Kinder die gerade mal 5 Jahre reiten auf dem gleichen Niveau sind wie ich (sozusagen das Endniveau in dem Stall) und Kinder aus anderen Ställen die erst 5 Jahre reiten schon weiter sind (die springen schon gehen auf Turniere und haben teilweise schon eigene Pferde).

Vor 6 Jahren habe ich mein kleines Hufeisen gemacht und ich bin mittlerweile auf einem guten A-Niveau. Nur ich will besser werden.

Ich würde gerne mal Ausreiten oder Springen. Ich habe bisher nur mal Wanderausritte in der Eifel mitgemacht (in meinem Stall werden keine Ausritte angeboten bzw. sehr selten(wenn ich keine Zeit habe)). Gesprungen bin ich auch noch nie, da das auch nicht in dem Stall angeboten wird. Außerdem würde ich gerne mehr Zeit mit den Pferden verbringen (nicht nur reiten und dann fertig).

Jetzt habe ich überlegt ob ich den Stall wechseln soll. Vielleicht gibt es einen Stall wo ich mehr lerne, springen kann, ausreiten kann und Zeit mit den Pferden verbringen kann(Boxen ausmisten, füttern, Bodenarbeit, ohne Sattel reiten etc.). Aber schon gerne mehr als wie bisher 1x die Woche.

Oder ich suche mir eine Reitbeteiligung. Dort könnte ich vielleicht nicht mehr so viel lernen (oder ich nehme Reitunterricht mit der Reitbeteiligung und könnte dort auch vielleicht mal springen), dafür könnte ich alles machen was ich will: ausreiten, Bodenarbeit, füttern, Box ausmisten etc. Nur leider bin ich erst 14 Jahre alt(die meisten wollen mindestens 18 Jährige) bin nich mobil (kann kein Auto fahren),habe wenig Zeit und am Wochenende gar keine Zeit.

Außerdem nehmen meine Eltern meine Wünsche gar nicht richtig war. Die meinen vor Springen hätte ich viel zu viel Angst, für Tuniere wäre ich nicht Ehrgeizig genug und für eine Reitbeteiligung hätte ich viel zu wenig Zeit und Lust. Aber das ist alles nicht so! Ich bin sehr ehrgeizig (ich konnte es bisher nur noch nicht Zeigen), habe keine Angst vorm Springen und habe Lust auf eine Reitbeteiligung (die Zeit müsste ich mier irgendwie nehmen).

Was soll ich machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?